Vanilla
Article
0 comment

Forever Vanilla

Vanille-Düfte haben ein Herz im Sturm erobert: Statt grün, aromatisch, würzig und unisex sehne ich mich gerade nach warmer, wohliger, kuscheliger, femininer Vanille. Zu verdanken habe ich das wohl dem super anstrengenden letzten halben Jahr, und dem letzten Urlaub, während dem wir ein Sonnenschutz-Spray mit Vanille-Duft verwendeten.

[Read more]

Frederic-Malle-Lys-Mediterranee
Article
3 comments

Endlich hab ich’s: Mein Meeresbrise-Sommerparfüm!

Salzdüfte sind schwer im kommen: Heeleys Sel Marin, Epice Marin von Hermès, Marine Sel von Tokyomilk. Ich könnte die Liste noch ein wenig fortsetzen. Was mir aber immer gefehlt hat, war die Weiblichkeit in diesen Düften. Klar nehme ich an einem heißen Sommertag gern eine Frische Brise Sel Marin von Heeley und ich liebe es an Männern, aber für einen Everyday-Duft, darf es doch ein wenig blumiger sein.

Fündig wurde ich bei Frederic Malle, dem Kurator für feine Parfüms, und lasse nun hier und da fallen, wie sehr ich dieses Parfüm liebe, da ich hoffe es zum Geburtstag zu bekommen (Hallo Loved One!!). Lys Mediterranee (mediterrane Lilie zu deutsch), kombiniert sanfte, nur leicht scharfe, blumig-weiße Noten von Ingwerlilie mit einem Hauch salziger, feuchter, Meeresbrise. Abgerundet wird das ganze durch Orangenblüte, Vanille und Moschus. Ein Traum![Read more]

Une Jardin Aprés la Mousson
Article
0 comment

Für Mann und Frau: Une Jardin Aprés la Mousson von Hermès

Manche Beauty-Produkte sind einfach dafür gedacht, um sie seinem Liebsten zu klauen. Rasierschaum. Styling-Creme für Haare. Nivea Creme. Ja, und auch mal den Rasierer selbst. Neu ist für mich, dass ich Simons Parfüms klaue, seitdem er ebenfalls Hermès für sich entdeckte.

Er fragte mich letztes Jahr, ob ich ihm nicht Hermes D`Orange Verte mitbringen könnte, das hätte er in einem Hotel gehabt und fand es richtig gut. Okay, klar, bring ich dir mit! Ganz schnell entdeckte ich das Parfüm mit grüner, aromatischer Note für mich selbst. Seitdem bringe ich Simon von jedem längeren Business Trip Parfüm mit, meist Hermès, verkünde laut wie aufmerksam ich doch sei, und verwende es dann heimlich selbst : D

[Read more]

Sommer-Parfums-mit-Kokosnuss
Article
0 comment

Der ewige Sommerklassiker: Parfüms mit Kokosnussnoten

Im Handel sind seit Kurzem drei neue weiße Blüten Parfüms mit leichten Kokosnussnoten erhältlich, und ich würde gern alle drei Probetragen!

Estee Lauders Bronze Goddess ist ein Sommerklassiker, der jedes Jahr neu aufgelegt wird, aber immer limitiert ist. Leider war ich in den letzten Jahren immer zu spät dran, um noch ein Exemplar ergattern zu können… Die diesjährige Edition erkennt ihr an der silber-glänzenden Aluminumverpackung. Bronze Goddess ist ein florales Parfüm mit Noten von Tiaré, Jasmin, Magnolie (alles weiße Blüten), Bergamotte, Mandarine und Kokosnuss. [Read more]

Hermès Parfüms und Jean-Claude Ellenas Tagebuch
Article
3 comments

Geschichtenerzähler und Auteur: Jean-Claude Ellena

In Frankreich, und ganz besonders in Paris, fällt mir immer wieder auf, wie viele Menschen doch Hermès Düfte tragen. Denn sie sind besonders, ausdrucksstark, und damit wiedererkennbar und vor allem unverwechselbar. Lucia van der Post, die Parfüms in der Lifestyle-Beilage der Financial Times rezensiert, schreibt über Hermès Hausparfumeur: „He is to perfume what Mozart is to music“.

Da Hermès Parfüms auch zu meinen liebsten gehören, habe ich beim Lesen von Siskas Artikel zu „The Diary of a Nose“, dem Tagebuch von Hermès Hausparfumeur Jean-Claude Ellena, vor lauter Freude gestrahlt wie ein Honigkuchenpferd. Das Tagebuch habe ich natürlich gleich erstanden und lese nun jeden Abend einen Tagesbericht von Ellena nach.[Read more]

Lieblings-Parfums
Article
0 comment

La Touche: Verspätete Sonntagsgedanken zur Parfümindustrie

Meine-liebsten-Parfüms

//Bild von La Touche//

In den 90ern trug man fette Logos auf den Pullovern, Levis-Jeans und Nike-Sneaker – Ganz gleich ob Mann oder Frau. Passend dazu lancierte Calvin Klein sein erfolgreiches Unisex-Parfüm, das mit der nackten Kate Moss für Furore sorgte. Nach Calvin Kleins Geniestreich ck One und später ck Be duftete damals fast die ganze Welt und initiierte Millionen jugendlicher Duftabenteuer.

Heute tragen die Anführerinnen Kenzo-Löwenköpfe auf ihren Pullovern und sind allesamt Vintage-Nike-Sneakern verfallen. Eines ist jedoch anders: Alles muss aus einer Limited Edition sein oder wenigstens schwer zu bekommen sein. Wer möchte schon beliebig wirken?

Und so mag keiner mehr das neue Parfüm eines Modehauses tragen, sondern spitzt bei Claire Beermann, Emily Weiss oder Victoria Frolova die Ohren, wenn sie von ausgefallenen, kleinen Haute Parfümerie-Häusern, wie Byredo, Eccentric Molecules, und Annick Goutal schwärmen.

Woher kommt dieses Verlangen nach Exzentrik? Dieser Aufschwung der Nische? Haben wir Angst in der breiten Masse an H&M-Isabel Marants unterzugehen? Langweilig zu werden, oder gar eine Erwachsene mit schlechter Frisur in beige-brauner Kleidung zu sein, die so unfassbar komfortabel und praktikabel ist? Sind Zeit und Wissen heute bedeutender als ein tiefes Portemonnaie?

Ich kann die Fragen mit dreimal Ja beantworten. Und ihr?

 

Mehr über Parfüm auf La Touche:

Ein Exkurs zum Thema Starparfüms
Was für mich ein gutes Parfüm auszeichnet
Manche mögen’s fruchtig, ich nicht

Le Labo Perfumes
Article
0 comment

Le Tip: Le Labo Parfum (New York & Grasse)

Le Labo Favorites

Parfümexzentriker, Designliebhaber und Marketeers werden Le Labo lieben: Das Parfümhaus wird von zwei Spezialisten geführt, die sich einen Herzenswunsch erfüllt haben. Ein Parfümhaus zu erschaffen, das höchste Ansprüche an Qualität und Exklusivität erfüllt: Le Labo-Parfüms werden in zeitaufwendiger sowie erstklassiger Art und Weise hergestellt, so dass neue Kreationen schon gern mehrere Jahre auf sich warten lassen. Zudem werden viele Inhaltsstoffe direkt in Grasse erworben, dem Mekka der internationalen Parfümszene. Der Exklusivität der Kompositionen zollt auch das Vertriebskonzept, denn Le Labo vertreibt ihre Parfüms nicht in Parfümerien, die an Walmarts erinnern, sondern in schönen und stilvollen Concept Stores, wie zum Beispiel im The Corner in Berlin. Nun aber zu den neuesten Parfüm-Kreationen von Le Labo: Lys 41 und Ylang 49.

Le Labos Lys 41, ein warmes, sonniges Blumen-Bouquet

Um Lys, meinen Le Labo Sommer-Liebling, auf den Markt zu bringen waren drei Jahre Entwicklungszeit nötig. Lys wirkt auf mich, wie ein sonnendurchtränktes Bouquet von weißen Blumen, die mit hell gelben und Rosa-Akzenten geschmückt wurden. Zuerst wirkt der Duft überbordend, als ob der Jasmin über den Vasenrand herausschauen würde. Nach circa einer halben Stunde beginnt sich der Fond des Parfüms mit seinen Vanilligen, zart holzigen und Moschusartigen Noten zu entwickeln, der dem Duft noch mehr Ausdruckskraft und Wärme verleiht. Le Labo selbst sagt über Lys, dass der Duft überwältigend wäre. Meiner Nase nach ist er überwältigend schön, aber nicht opulent oder aufdringlich.

Le Labos Ylang 49, ein Spaziergang durch einen herbstlichen Wald

Ylang wird von Le Labo als Lys unperfekter Zwilling beschrieben. Wenn man diese Analogie weiterspinnen mag, so würde ich Lys als große honigblonde, extrovertierte Frau beschreiben, die gern über das Leben und die Lust philosophiert, während Ylang den Typus erdverbunde, bodenständige, leicht introvertierte, kompaktere Brünette verkörpert. Warum? Ylang wirkt intensiver und stabiler mit weniger Sillage als Lys. Der unperfekte Zwilling ist mit Gardenie ebenfalls ein florales Parfüm, wird aber durch die rauchigen und erdig-holzigen Noten von Ylang-Ylang, Patschulie und Sandelholz bestimmt. Le Labos Ylang könnte sich ebenfalls zu meinem Liebling entwickeln, denn es bringt die Feminimität mit, die ich bei meinem Sandelholz-Favorite Tam Dao von Dyptique vermisse, jedoch ist Ylang für mich eher ein Parfüm für den Herbst und Winter, während Lys perfekt in den Frühling und Sommer passt.

PS: Besonders gut gefallen hat mir das Online-Einkaufserlebnis, denn jeglicher Kundenkontakt, von der Website, über die Bestellbestätigung, zur Auslieferung wurde anspruchsvoll designt und getextet – So müssen Luxusmarken online geführt werden! Wer dennoch nicht gern online kaufen mag und das Glück hat in Berlin zu leben, kann The Corner einen Besuch abstatten. Internationale Kaufmöglichkeiten findet ihr auf Le Labos Website.

Lumiere d Epices Terry de Gunzburg
Article
0 comment

Le Tip: Lumière d’Epices von Terry de Gunzburg

Lumiere d Epices Terry de Gunzburg//Alle Bilder wurden mir von AusLiebeZumDuft.com zur Verfügung gestellt//

Jo Malones Ginger and Nutmeg und Dyptiques Tam Dao – und genau dies ist der Grund, warum ich nach dem Lesen der Duftbeschreibung ihn sofort ausprobieren musste! Denn im Gegensatz zu den anderen beiden holzigen, würzigen Düften, klang die Komposition wesentlich wärmer, sonniger und femininer.

Lumière d’Epices repräsentiert im Gegensatz zu Parti Pris, das aus der gleichen neuen Parfümlinie Terry de Gunzbergs stammt, die Liebe der Französinnen zu orientalischen Düften:

  1. Die Kopfnote wird durch eine Mischung aus herben, männlich anmutenden Zitrusnoten, wie Bergamotte und Grapefruit bestimmt, die typisch für Mediterrane Duftkompositionen sind.
  2. Der Körper des Dufts, der ungewöhnlich schnell hervortritt, balanciert die herben Kopfnoten mit fröhlich, sinnlichen, weiblich anmutenden Duftnoten, wie Mandarinenblüten, Jasmin, Rose, Honig und orientalischen Gewürzen aus.
  3. Die Basisnote von Lumière d’Epices wird gänzlich von orientalischen Geürznoten bestimmt. Obwohl Muskatnuss, Gewürznelke und Zeder hier das Ruder übernehmen, bleibt der Duft deutlich sinnlich, fröhlich und feminin.

Ich bin durchweg begeistert von Lumière d’Epices! Der Duft ist frisch-zitronig, aber sinnlich, weiblich-sanft, dennoch orientalisch, stark und das alles ohne zu überwältigen.

Bild: AusLiebeZumDuft.de 

Parti Pris Terry de Gunzburg
Article
1 comment

Le Tip: Parti Pris von Terry de Gunzburg

parti-pris-terry-de-gunzburg//Alle Bilder wurden mir von AusLiebeZumDuft.com zur Verfügung gestellt//

Terry de Gunzburg ist nicht nur für den ikonischen Touche Éclat von Yves Saint Laurent Beauty verantwortlich, sondert leitete gleich die globale Operation von YSL Beauty im Bereich Kreation und Marketing. Heute geht sie mit ihrer Marke BYTERRY ihren eigenen Weg. Typisch für die Perfektionistin: Sie investierte 10 Jahre in die perfekten Parfüms, die sie in Grasse, dem Parfüm-Mekka, entwerfen ließ und ließ sich dann zwei Jahre Zeit sich für fünf Kompositionen zu entscheiden – Den ersten dieser perfekten Fünf möchte ich heute vorstellen.

Parti Pris: Balsamischer Traum französischer Haute Féminité

Der Ausdruck Haute Féminité beschreibt die expressive Weiblichkeit der Französinnen, wie ihn die Charakterdarstellerinnen Catherine Deneuve und Emanuelle Béart verkörpern. Verführerisch-verrucht sinnlich, dabei aber elegant-mondän zurückhaltend.

Dargestellt wird diese warmkühle Weiblichkeit durch freundliche, anregende und sonnige Kopfnoten aus Orangenblüten und Mandarinen, einer Herznote aus verführerisch-eleganter Tuberose, Ylang-Ylang und Rose und einer Basisnote aus frischem Vetiver, weichem Sandelholz, herzerwärmender Vanille, balsamischen, ambraartigen Labdanum, rauchigen Tabak, aromatisch-vanilligen Tolu Balsam und Weihrauch.

Parti Pris bedeutet auf Französisch voreingenommen zu sein, und das war ich Anfangs auch, aber nachdem sich der Duft gesetzt hatte, musste ich meinen ersten Eindruck revidieren: Parti Pris ist zwar mit Vanille, Ylang-Ylang und Rose ein Crowd Pleaser, aber ein exquisiter, wohl komponierter und überraschend kühl-mondäner Duft durch die Basisnote in der ich vor allem sexy metallischen Vetiver wahrnehme.

In Deutschland kann man Terry de Gunzburg Kreationen in verschiedenen Nischen-Online-Shops kaufen, wie zum Beispiel AusLiebeZumDuft.de

Bild: AusLiebeZumDuft.de