Article
0 comment

New on my radar: Masculine and flowy

Happy-Autumn

In den Closed-Mantel habe ich mich total verknallt: Dunkles marineblau trifft auf schwarz, der Schnitt des Mantels ist maskulin und weit, aber kurz genug, damit man darin nicht versinkt. Morgens könnte ich den Mantel ganz lässig überwerfen, mich bequem in’s Auto setzen, da keine Knöpfe stören, und während des Mittagsspaziergangs könnte ich meine Hände in den Taschen wärmen. Wird es langsam kälter Binde ich ihn einfach mit einem Gürtel um meine Taille — ein Traum an Stil & Lässigkeit! Überhaupt ist Closed eines meiner Lieblings-Label geworden, seitdem ich in Kitzbühel die Skinny Pusher entdeckte.

Seit längerem schleiche ich auch um die Camper Boots Namens Mil herum. Sie sehen so unwahrscheinlich bequem und robust, aber nicht zu derb aus. Das braun passt perfekt zu blauen Jeans, zu schwarz funktionieren sie auch noch, und selbst als maskulinen Kontrast zu Kleidern kann ich mir diese Schnürboots gut vorstellen.

Beauty-Highlights, die ich unwahrscheinlich gern ausprobieren würde sind derzeit für mich: Das Öko-Make-up Uncover-up von RMS Beauty, der Augenbrauenstift Brow Arch von Hourglass, die Lidschattenpalette The Sophisticated von Charlotte Tilbury, und zu guter letzt der getönte Lippenbalsam in einem warmen Nude von Ilia.

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Tumblr
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel