Article
0 comment

Ein Gespräch unter Frauen

Spring wear

Gestern Abend saßen wir endlich mal wieder zusammen und sprachen über alles was Geburtstagskinder und Frauen bewegt. Unter anderem auch darüber, welche Farben welchen Typen stehen: So stellte der Herbsttyp fest, dass sie das knallige, kühle Orange an ihrer Freundin liebe, es ihr aber leider nicht stehe. Der Wintertyp bemerkte indes, dass sie kein senfgelb tragen könne, weil ihre Beine einfach zu käsig dafür wären.

Diese Erfahrung musste auch ich machen: Ich liebte meine satt-braune, kühle Haarfarbe, aber richtig wohl in meiner Haut fühlte ich mich nicht. Ein wenig blass fand ich mich immer. Deswegen habe ich vor kurzem ein Farb-Experiment gewagt und meine Haare ganz zart aufhellen lassen. Nun trage ich ein weiches, goldiges Hellbraun. Der Effekt? Grandios! Ich werde ständig gefragt, ob ich im Urlaub war. Meine Haut würde so strahlen und ich sähe so gebräunt aus  Ich war aber gar nicht im Urlaub!

Dogmatisch würde ich bei der Farbtypenlehre immer noch nicht vorgehen. Man muss nicht zwingend eine warme Haarfarbe tragen nur weil man goldige Untertöne in seiner Haut vorfindet. Aber ausprobieren kann man’s ja mal!

PS: Einen guten online Test zur Farbberatung habe ich bei Zalando gefunden.

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Tumblr
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel