Article
0 comment

Sommerlook: Gebräunte Haut und Pinke Lippen!

Frühlings-Favoriten

In meinem Kopf ist’s Sommer und so habe ich mich gar nicht gewundert, dass Sommerhitze angekündigt war. Bis ich dann montagsmorgenmüde auf mein Telefon schaute und sah, dass ich versehentlich das Wetter für Boston angeklickt hatte – Mist! Bei uns waren es nur mickrige 12 Grad…

Aber es heißt ja auch den Sommer im Herzen haben, und so verwende ich einfach meine drei Sommer-Favorites, um mich schon mal in Stimmung zu bringen: Dior Extreme Lipstick in Lucky, By Terry Hyaluron-Puder, und das schon in 2013 viel benutzte Les Beiges Puder in No40 von Chanel. Die Kombi aus zart-pinken Lippen und leichter, frischer Bräune ist einfach entzückend und mit mattiertem Teint sieht das ganze auch recht ladylike aus.

 

Meine drei Sommerfavoriten von Dior, By Terry und Chanel

Lasst euch nicht vom Namen täuschen, denn der Dior Extreme Lippenstift in Lucky ist eher ein transparentes, nur leicht blaustichiges Fuchsia als ein shocking Schiaparelli-Pink. Damit ist der Farbton auch wesentlich tragbarer als mein 2013 Sommer-Favorit Chanel Le Rouge Exaltée. Die Textur ist cremig sanft mit transparenter Farbe und leicht glossigem Finish ohne dabei klebrig zu sein. Der Lippenstift pflegt auch schön, nur sollte man ihn lieber auf bereits exfolierte Lippen auftragen und kleine Hautfetzchen nicht zusätzlich zu betonen.

Das Hyaluron-Puder By Terry ist ein Blogger-Liebling, der seit ein paar Jahren durch die Presse geht. Ich verwende ihn seit Dezember letzen Jahres und bin vorsichtig optimistisch.  Er mattiert hervorragend, ebnet die Haut, macht Poren quasi unsichtbar und verlängert die Lebensdauer eines jeden Make-ups. Dazu ist er unsichtbar. Mir sind aber auch ein paar Tücken aufgefallen wie zum Beispiel der Nicole Kidman-Effekt auf unserem Weihnachtsfoto. Hier hatte ich den Puder mit den Fingerspitzen auf meinen verquollenen Augen aufgetragen, um etwas frischer auszusehen. Funktionierte super bis der Puder auf Blitzlicht traf. Später sah ich nämlich, dass der Puder so stark reflektierte, dass man hätte meinen können ich schminke mich gern mit Kreide. Deswegen habe ich ihn auch nicht für Leos Hochzeitsmake-up verwendet. Eine weitere Tücke ist, dass der Puder leicht austrocknet und eben nicht wie versprochen Feuchtigkeit spendet.

Chanels Bronzer-Streich Les Beiges ist immer noch einer meiner Lieblinge und Geheimwaffen, um schnell frischer auszusehen und der Gesichtsfarbe mehr Wärme zu verleihen. Wer Puder-Texturen bevorzugt sollte diesem Bronzer eine Chance geben! Hier ist eine kurze Übersicht über die verschiedenen Nuancen: Nummer 10 ist ein sehr heller Ton, der den meisten wohl auch zu hell sein dürfte. Mit ihm kann man aber einen schönen Mitternachtsschein auf die Wangen zaubern. Der Ton No20 ist leider nur im Ausland und bei Flaconi.de erhältlich und könnte mein liebster Alltags-Puder werden, wenn er denn günstiger wäre. Nummer 30 und 50 sind eher rosastichige Bronzer während meine No40 und No70 eher gelbstichig sind. Wer Creme-Texturen bevorzugt sollte es mal mit Chanel Creme Rouge in Destiny versuchen, der sich ganz schnell in mein Beauty-Herz geschlichen hat. Der Effekt auf der Haut ist kaum zu unterscheiden, nur die Anwendung erfordert keinen Pinsel und ist so reisetauglicher.

 

Auf einen Blick

Produkt: Dior Lipstick Extreme in Lucky
Hersteller: Dior
Bewertung: gut
Preis: 33EUR
Verfügbarkeit: verfügbar bei allen gängigen Parfümerien und online Shops

Produkt: Hyaluronic Hydra-Powder
Hersteller: By Terry
Bewertung: gut
Preis: 46EUR
Verfügbarkeit: über Niche Beauty

Produkt: Chanel Les Beiges No40
Hersteller: Chanel
Bewertung: sehr gut
Preis: 53EUR
Verfügbarkeit: verfügbar bei Flaconi.de

PS: Schöne Swatches von Diors Lucky findet ihr bei BeautyButterflies.de und Jadeblüte.com

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Tumblr
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel