Article
0 comment

Frühlingshyazinthen

Hyazinthen-Pflanzen

Meine Hyazinthen-Obsession treibt neue Blüten:  Dieses mal nicht als neuer Duft, sondern als Gewächs. Statt wieder um Serge Lutens Bas de Soi herumzuschleichen, verbrachte ich meinen Samstagmorgen in der sonnigen, hessischen Provinz und kaufte Hyazinthen und Lavendel zum heimischen Gärtnern.

Hyazinthen blühen zwar nicht lang, oft ist es ihnen zu warm oder zu dunkel, aber dafür hat man zwei Wochen echten, vollen Hyazinthen-Duft in seinem Zimmer. Am liebsten nehme ich zum Pflanzen solcher Kurzblüher Glasvasen. Runde, eckige, Trichterförmige, einfach alle erdenklichen Formen. Wichtig ist, dass man die Knolle nicht mit Erde bedeckt, sonst fault sie gerne. Als Pflanzerde kann man getrost normale Blumenerde nehmen, oder das, was der Abstellraum so hergibt. Und nein, der Duft von Hyazinthen ist nicht giftig. Er kann jedoch bei schlecht gelüfteten Räumen oder sehr kleinen Zimmern zu intensiv werden, da Hyazinthen ätherische Öle absondern.

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Tumblr
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel