Article
4 comments

Hochzeits-Make-up für Leo

Hochzeits-Make-up

Der 1. Februar 2014 wird ein riesen Fest! An diesem Tag wird eine meiner engsten Freundinnen heiraten und ich darf dabei sein. Sogar noch etwas mehr als das: Sie vertraut mir ihr Make-up für den großen Tag an! Deswegen schaue ich seit einigen Monaten jedes qualitativ hochwertige Video zum Thema Hochzeits-Make-up an, lese sehr viele Artikel online und offline, und krame in meinen eigenen Erinnerungen nach Produkten und Looks, die für sie relevant sein können.

Zum Glück ist mein Job relativ leicht: Meine Freundin ist eine Naturschönheit mit großen, warmen, braunen Augen, einer kleinen süßen Nase und vollen Lippen. Worauf ich jedoch achten muss ist das sie sehr leicht errötet und ihr Teint dadurch schnell unruhig wirkt. Ihre Haut ist relativ trocken und feuchtigkeitsarm, so dass mattierende Produkte schnell fahl wirken können. Wichtig ist außerdem, dass sie nur selten Make-up trägt.

Für den Look des Hochzeits-Make-up stelle ich mir ein natürliches und gleichmäßig betontes Gesicht vor. Während bei Party Make-ups oft empfohlen wird entweder die Augen oder die Lippen zu betonen, tendiere ich bei Hochzeits-Make-ups zu einem ausgewogenen, softem Look. Die perfekte Inspiration fand ich hierzu auf TemperleyLondon.com und JCrew.com. Mehr Inspiration findet ihr auf meinem Pinterest-Board zum Thema Hochzeits-Make-up.

Hochzeits-Make-up-Peach

//Bild von TemperleyLondon.com//

Hochzeits-Make-up-Pink

//Bild von JCrew.com//

 

La Préparation

Den Teint bereite ich mit Phyto Corrective von Skinceuticals vor, einem Produkt das besänftigende Inhaltstoffe enthält, aber auch ganz viel Hyaloronsäure, welche die Haut prall und glatt aussehen lässt und ihre Feuchtigkeitsspeicher bis zum Maximum auffüllt. Danach geht es mit einer leichten Feuchtigkeitspflege weiter, die sanft in einer sehr dünnen Schicht aufgetragen wird. Darüber gebe ich in einen Primer für trockene Haut, der eine Barriere zwischen Haut und Make-up bildet, damit ihre feuchtigkeitsarme Haut ausgeglichen wird und sie ihr Make-up nicht aufsaugt. Hier schwanke ich gerade zwischen dem klaren Primer von Smashbox namens Photofinish und dem Barrier Repair von Dermalogica, der sich auch ganz wunderbar als Primer einsetzten lässt. Beides wird nur sanft aufgetupft und nicht wie bei Creme üblich aufgetragen und einmassiert. Die kleinen Silikonsphären können so kleine, durch den Feuchtigkeitsmangel bedingte, Linien und Fältchen auffüllen.

Le Teint

Das zweitwichtigste bei diesem Make-up ist die Foundation, die sie vor dem unerwünschten Erröten schützen soll. Außerdem soll sie lang anhaltend sein und nur mäßig decken. Oftmals wird Frauen mit rosiger Haut ein Make-up mit kühlen Untertönen empfohlen – Hier halte ich ganz entschieden dagegen! Ist die gesamte Haut tatsächlich rosig – gern, go for it! Ist dagegen nur das Gesicht rosig und stammen die rosigen Untertöne von übersensibler Haut oder durchscheinenden Äderchen empfehle ich leicht gelbstichige Töne. Meiner Erfahrung nach können rote Hauttöne, die durch Adern entstehen, besser mit gelben Tönen ausgeglichen werden statt mit einer grünen Base, denn so  und das Gesicht wirkt insgesamt strahlender.

Ein anderer wichtiger Punkt ist noch das Blitzlicht, welches bei einer Winterhochzeit natürlich besonders oft zum Einsatz kommen wird: Zum einen lässt Blitzlicht den Teint rosiger wirken als er in Natur ist, zum anderen können Foundations mit Titaniumdioxiden (mineralischen Lichtschutzfiltern) zum Blassnase-Effekt führen. Daher wird Bräuten oft empfohlen gelbstichige Foundation ohne Lichtschutzfilter zu verwenden. Im Sommer finde ich das recht problematisch, denn gerade bei Outdoor-Shootings kommen Bräute gern mal mit Sonnenbrand auf der Nase und den Schultern zurück. In unserem Fall spielt die Sonneneinstrahlung eine untergeordnete Rolle und ich habe meine liebsten Foundations ausführlich auf Blitzlichtverhalten getestet.

Im Moment tendiere ich daher zur Dior New Nude Foundation in 022. Sie verfügt über mittlere Deckkfraft, hält lang, hinterlässt einen sehr natürlichen, zart mattierten, aber strahlenden Teint. Ein anderes Make-up, welches mir durch den Kopf geistert ist das YSL Le Teint Touche Eclat, da es noch natürlicher und strahlender wirkt, leider aber auch gern von meiner Haut “aufgefressen” wird. Ich werde wohl ein wenig rum experimenteren müssen.

Abpudern werde ich mit Hourglass Cosmetics Ambient Light Puder. Dieses Puder enthält keinen Talk und mattiert so äußerst sanft und ist so für trockene Haut bestens geeignet. Zudem kann man mit diesem Puder problemlos nachbessern. Der Clou dieses Puders ist die Ambient Light-Technologie, die das Licht streut und den Teint wie ausgeleuchtet wirken lässt. Als Nuance verwende ich Diffused Light, da es mit seiner zart gelben Tönung den Teint Erfrischt und Rötungen ausgleicht.

Les Yeaux

Das Augen-Make-up bleibt wahrscheinlich neutral und wird mit Farben der Urban Decay Naked Basics-Palette und der Lancome Sultry Sienna-Palette geschminkt. Auf den Liddeckel kommt ein natürlicher, matter Hautton, die Lidfalte schattiere ich mit einer Mischung aus mattem Taupe und rostigem Braun. Nur unter den Brauenbogen und auf der Lidmitte werde ich schimmernde Glanzpunkte setzen. Dazu verwende ich den perlmuttfarbenen Ton aus der Urban Decay-Palette und den gold-kuperfarbenen Ton aus der Lancome-Palette. Beim Lidstrich bin ich mir noch nicht ganz sicher, da dieser bei meiner Freundin schnell hart aussehen kann. Eventuell mische ich hier die beiden dunkelsten Töne der beiden Paletten und trage ihn als pudrigen Lidstrich auf.

Les Lévres et les joues

Da ich das Kleid noch nicht kenne, halte ich mich bei den Farben für Lippen und Wangen erst einmal zurück. Prinzipiell finde ich pfirsichfarben umwerfend schön — denke an einen Peaches & Cream Teint. Ob ich ihren vollen Wangen etwas mehr Kontur verleihen werde weiß ich auch noch nicht. Ihre natürliche Schönheit zu bewahren ist mir hier wichtiger.

Für ihre Lippen und Wangen möchte ich gern einen Lip Stain oder ein Creme-Rouge verwenden. Beides hält lang, glänzt nicht zu stark und kann schnell nachgeschminkt werden. Ihre Lippen sind sehr groß und blass, so dass ich nichts verwenden möchte, was sie noch größer erscheinen lassen kann wie etwa Gloss oder schimmernder Lippenstift. Im Moment ist mein klarer Favorit das Bobbi Brown Pot Rouge in Coral Calypso (nicht abgebildet).

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Tumblr
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
  • Leo

    Du bist die Beste!

  • sarah

    Hallo Zusammen,

    ich leide an einer sehr empfindlichen Haut, weshalb ich leider
    nicht jedes x-beliebige MakeUp verwenden
    kann. Ich war lange auf der Suche nach einem MakeUp, mit
    natürlichen Inhaltsstoffen. Der Weg war lang und steinig. Ich kann
    euch sagen, gerade in der Pubertät, wo die Pickel sprießen und man
    sich langsam an die Welt des Make ups herantastet, war es besonders
    schrecklich. Kinder können so gemein sein! Also um nicht
    abzuschweifen, euch aber dennoch deutlich zu machen, wie schwer der
    Weg für mich war, komme ich zurück zu meinem eigentlichen Thema.
    Mein langer Leidensweg wurde belohnt. Ich wurde fündig! Kennt Ihr
    die Marke Aveda?… Nein → dann wird es Zeit. Aveda ist eine Marke,
    welche besonders Wert darauf legt, alle Produkte aus natürlichen
    Inhaltsstoffen herzustellen. Leider ist dies nicht immer zu 100%
    möglich, aber sie forschen und entwickeln stets und ständig, um
    neue Pflanzen und fortschrittlichere Herstellungsverfahren zu
    entwickeln. Mehr als 50% der verwendeten Materialien basieren auf
    Pflanzen.

    Ich verwende diese Marke seit einigen Monaten und bin mehr als nur
    zufrieden und glücklich, endlich etwas gefunden zu haben, was meine
    Haut verträgt. Die Pickel sind zwar Geschichte, aber dennoch ist es
    schön sich in einem anderen Licht darstellen zu können.

    Wenn ich euch hiermit helfen konnte, freut es mich!

    VG

    Sarah

  • Pingback: Drei Sommerfavoriten für einen frischen Look | La Touche de Beauté

  • Pingback: Travelling beauty: Tips for Clerkenwell and a bit about beauty | La Touche de Beauté