Article
0 comment

L’Amour Fou: Der Concealer von Ellis Faas

Ellis Faas Concealer//Bild von LaTouche//

Dunkle Augenringe gehören zu mir genauso wie meine leicht krumme Nase, nur haben sie den Vorteil, dass man sie leichter verstecken kann. Ich weiß gar nicht wie viele verschiedene Concealer für den Augenbereich schon durch meine Hände gegangen sind, aber eines habe ich gelernt: Meine Augenpartie braucht leichte, lichtreflektierende Texturen, die trotzdem noch decken. Auf reichhaltige, oder gar cremige Concealer reagiert meine Haut nämlich leider mit kleinen, roten Pickelchen an der Tränenrinne.

Meine bisherigen Go-to Produkte

Meine Highlights waren bisher eine Mischung aus Macs Studio Concealer und YSLs Touche Eclat – Dann las ich die kühne Behauptung von Mirna Funk, ihres Zeichen Social Media Managerin von Niche Beauty, das der YSL-Concealer im Gegensatz zum Ellis-Faas-Concealer ein Witz wäre…

Der Ellis Faas-Concealer

Und es stimmt! Der Faas-Concealer vereint die beiden besten Eigenschaften, der obigen Produkte, um meine Augenschatten auszugleichen: Abdecken und Aufhellen. Mit Abdeckung allein sieht meine Haut um die Augen nämlich schnell fahl aus, während Aufhellen allein nicht reicht, um meine blau-lila Schatten auszugleichen.

Ach ja, halten tut er auch noch! Kein Krümeln, verwischen, oder abtragen. Einmal aufgetragen und eingeklopft bleibt der Concealer dort, wo man ihn haben möchte. Und das die Härchen abknicken könnten, der eingebraute Pinsel auf Dauer unhygienisch wäre, oder ähnliche Minuspunkte, die auf anderen Blogs beschrieben wurden, habe ich nicht bemerkt und mal unter uns, der berühmteste Concealer der Welt, der Touche Eclat, funktioniert genauso…

Ellis Faas-Concealer ab 24EUR bei BeautyBay

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Tumblr
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel