Korres-Party-Survival-Kit-und-Clarins-Make-up-Palette
Article
0 comment

En Voyage: Auf nach Boston und New York City mit Korres und Clarins!

Korres-Party-Survival-Kit-und-Clarins-Make-up-Palette

Wenn ich verreise fülle ich normalerweise meine Pflege ab oder nehme ganz viele Proben mit. Mein Make-up wähle ich mit Bedacht aus, so dass ich mit möglichst wenigen Produkten viele Looks zaubern kann (da fällt mir gleich meine Reise nach Paris ein..). Dieses mal bin ich jedoch absolut uninspiriert: Auf meine nächste Geschäftsreise begleiten mich ein Reiseset von Korres und eine Make-up-Palette von Clarins – einfacher geht’s nicht!

Korres-Klassiker

// Inhalt des Korres Party Survival Kits ab 27EUR //

Das Korres Party Survival Kit

Die Naturkosmetik von Korres steht schon länger auf meiner „Würde ich mal gern ausprobieren“-Liste und so darf das „Party Survival Kit“ mit auf die einwöchige Boston & New York Reise. Party ist auf dieser Geschäftsreise zwar nicht angesagt, aber nach einem langen Tag trifft mich der Jetlag meist besonders hart und so fühle ich mich morgens gerne mal, als ob ich von einem Festival käme. Da kommt das Korres Reiset gerade gelegen: Es enthält Guave Duschgel und Body Butter, die beide als Wachmacher fungieren sollen, die schnelle 3 in 1 Reinigungs Emulsion, regenerierende Wildrosen Gesichtscreme, abschwellende Evening Primrose Augencreme und dazu noch Limonen-Kaugummis.

 

Clarins-Make-up-Palette

// Clarins Make-up Palette bei Heinemann Duty Free ab 49EUR //

Die Clarins Make-up Palette

Die Make-up-Palette von Clarins ist Travel Exclusive und kann nur an Flughäfen gekauft werden. Mich hat sie sofort überzeugt, da ich alles wichtige in einer Palette finde: Puder in einer hellen Nuance, Pfirsichfarbenes Rouge, sechs Lidschattentöne die mich von morgens bis abends begleiten und auch als Liner funktionieren, schwarze Mascara und ein abgestimmtes Lipgloss. Dazu muss ich nur noch mein neues Covergirl Make-up einpacken, das auch ganz passabel als Concealer durchgeht und ich bin bestens ausgestattet.

PS: Falls ich tatsächlich etwas Zeit haben sollte statte ich natürlich dem Bostoner Aesop Store und der berühmten New Yorker Apothekenkette C.O. Bigelow einen Besuch ab. Vielleicht entdecke ich ja noch etwas Schönes? Eigentlich bin ich ja auf Laura Mercier scharf…

// Translation //

Usually I am very thoughtful when it comes to travelling: I use small containers filled with my most-loved and trusted products, I select my make-up very carefully, because it should not only be suitable for a couple of looks ranging from office make-up to a night out, but it should also last all day, and I match my make-up and hair styling tools with my wardrobe… This time I am very un-Rebecca-like and just grabbed a Korres travel kit and a Clarins make-up palette at the duty free shop…

The Korres Party Survival Kit

Okay, I have to admit that this is a business trip, so there won’t be any partying. However, when the jetlag is kicking in and I get to the hotel after a whole day of meetings, I feel pretty much like I’ve just been to Coachella. And here comes the Survival Kit: The Guave shower gel is super refreshing and slightly uplifting, the Guave Body Butter softens your skin in seconds, while the Wild Rose hydrating cream and the de-puffing Primrose eye cream is absorbed by your skin and leaves the slightest fresh sheen, as if you just slept 8-hours straight. Also pretty handy are the 3in1 cleansing lotion and the lemon chewing gums – all natural, all lifting your spirits!

The Clarins make-up palette

Make-up palettes are great time savers, if you find the right ones. While every beauty blogger was raving about the Dior Cherry Bow palette, I opted for the Clarins one. Why? Because it has it all! Light face powder that can be used wet and dry, peachy blusher, six eye shadows from barely there to sultry (applied wet they work beautifully as eye liner), a black mascara and a rose peach lipgloss. Pair this with my favorite Covergirl foundation and I’m good to go

Covergirl-Ageless-Foundation
Article
1 comment

L’Amour Fou: Covergirl Simply Ageless aus der Drogerie

Covergirl-Ageless-Foundation

// Covergirl Simply Ageless Foundation, mineralischer SPF 20, 15USD //

Ich kann selbst kaum glauben, dass meine Foundation-Liebe der neuen Covergirl Simply Ageless Foundation gehört. War ich doch stets der Überzeugung, dass gerade Foundation von überaus guter Qualität sein muss, die man nur in High-End-Marken finden kann. Mehr als 10 Jahre setzte ich nun auf Parfümerie-Foundation, zahle für die gute Qualität auch gerne mal 40-50EUR. Doch nun hat’s mich erwischt. Als ewige Perfektionistin fragte ich mich schon länger, ob ich meine Routine nicht optimieren könnte, indem ich meine Luxus-Foundation von Dior durch ein günstigeres, aber ähnlich gutes Produkt ersetze.

Meine Erfahrungen mit Drogerie-Foundations heute und früher

Anfangs hatte ich meine Zweifel, ob ich wirklich ein gutes Produkt im Drogerie-Sortiment finden könnte, denn gerade mit den Farben der Drogerie-Foundations hatte ich stets Schwierigkeiten. Oftmals war selbst der hellste Ton nicht hell genug, zu pink, zu orange – einfach nicht passend zu meinem ziemlich neutralen, hellen Teint.  Zwischen diesen Erfahrungen und den heutigen Drogerie-Foundations liegen nun mehr als 10 Jahre, unzählige Patente und Neuentwicklungen, so dass die Inhaltsstoffe, besonders die verwendeten Silikone, die für das leichte Gefühl auf der Haut sorgen, auch bei Drogerie-Marken Einzug hielten. Nur mit den Farben habe ich heute immer noch Probleme. In den deutschen Sortimenten landen leider oft nur die Standardfarben und selbst online lassen sich die ganz hellen oder ganz dunklen Töne nicht bestellen.

Covergirl-Simply-Ageless

// Am besten lässt sich die Foundation mit einem Pinsel auftragen //

Die Farben, die Inhaltsstoffe und das Tragegefühl der Covergirl-Foundation

Da ich demnächst eh wieder geschäftlich in die USA reise (NYC, Baby!) habe ich mich mit den dort erhältlichen Drogerie-Foundations beschäftigt, und siehe da, bei den Covergirl-Foundations ist alles anders: Hier werden ähnliche Inhaltsstoffe wie in den Luxus-Foundations eingesetzt und das Farbsortiment enthält so viele Farben, wie ein gut sortierter Mac-Counter. Man muss auch nicht mal nach Groß Britannien oder in die USA reisen, denn die Farbbeschreibungen auf der Website sind so überraschend exakt, dass man getrost online kaufen kaufen. So bin ich nämlich auch an meine neue Foundation gekommen: Nach vielen Lisa Eldridge Videos über die perfekte Foundation, unzähligen Reviews auf Makeupalley (eine 3,5 ist hier eine solide Bewertung), konnte ich meinen Business Trip nicht mehr abwarten und habe beherzt auf Ebay zugegriffen. Das Ergebnis: Ich bin absolut happy mit meiner Covergirl Ageless Foundation in Creamy Natural (dem viert (!) hellsten Ton), der mir von der virtuellen Shade Match Funktionalität der Covergirl Website vorgeschlagen wurde. Die Foundation lässt sich super leicht mit einem Pinsel einarbeiten, hält fast den ganzen Tag, und lässt sich auffrischen ohne cakey zu werden. Trotz integrierter Pflege und SPF 20 aus mineralischen Filtern wirkt sie leicht auf der Haut und setzt sich nicht mal in meinen Blinzelfalten rund um die Augen ab. Und die Farbe ist ein Traum! Ausblenden? Nicht nötig! Sie fügt sich nahtlos in meine sehr dezent gebräunte Frühlings-Haut ein.

// Translation //

I still cannot believe what I’m going to announce in this post: My new go-to foundation is not from the luxury, high-end brands that I used for the past 10 years, but from a drugstore! I always thought that especially foundations should be of the best quality available, because I made some bad experiences with cheaper drugstore foundations as a teenager. However, being an eternal perfectionist, I lately started asking myself whether I couldn’t optimize my routine by exchanging my high-end Dior foundation with something less expensive.

I doubted my succes in the beginning, because although the formulations of drugstore foundations got much more refined in the past ten years, and nowadays mirror the ingredients of high-end foundations, I still had issues with the shades available in Germany. Usually, you only get the standard colors in our drugstores and really light or dark shades can’t even be ordered online! My skin is rather light and has neutral undertones, so that it’s always challenging to find something that’s not too pink, or yellow.

With Covergirl Simply Ageless Foundation it’s a different story: Using the same super blendable and light silicones as the major brands, it comes in so many shades, you almost feel like being at a mac cosmetics counter. I was really brave this time and settled for the fourth lightest shade, because this was the one that the virtual shade match functionality on the covergirl website recommended. Usually, even the lightest shade of drugstore foundations is too dark for me. Although it’s not available in Germany, I didn’t hesitate to buy it online from ebay as it only costs 13EUR, and surprisingly, the shade description on the Covergirl website is so exact, it perfectly matches my skin tone! Blending out? Not necessary!

 

 

Sonnenschutz-Favoriten
Article
6 comments

Le Tip: Sonnenschutz Favorites für’s Sonnenbaden und den täglichen Einsatz

Sonnenschutz-Favorites//Eucerin Getönte Sonnencreme SPF 50 für’s Sonnenbaden und
Mac Prep & Prime SPF 50 als perfekte Make-up Unterlage//

Schon mal versucht einen Teelöffel Make-up aufzutragen? Soviel müsste man laut Empfehlungen deutscher Dermatologen nämlich verwenden, um den angegebenen SPF auch tatsächlich zu erreichen. Amerikanische Dermatologen sagen übrigens, dass ein drittel Teelöffel ausreichen würde. Clevere Kids werden jetzt sagen, dass sie schon SPF 50 im Primer, SPF 20 im Make-up und SPF 15 im Puder haben und damit mehr als geschützt sein sollten. Nicht ganz: Denn Lichtschutzfaktoren wirken leider nicht additiv, sondern man bekommt höchstens soviel, wie der größte SPF angibt. In meinem Fall wäre dies der SPF 50 von meinem Primer, wenn ich denn einen Teelöffel verwenden würde!

Der tatsächliche Lichtschutzfaktor von Cremes, Primern und Make-up mit SPF bei normaler Anwendung

Da ich eher einen viertel Löffel Primer mit SPF 50 verwende und von meinem Make-up mit SPF 20 eher 1/6 Teelöffel, erreiche ich mit meiner oben beschriebenen Routine so etwa SPF 10-15 nach deutschen Empfehlungen und etwa SPF 30 nach amerikanischen, was für unsere Gefilde und meinen Hauttyp ausreichen sollte. Nur lange in die Sonne legen sollte ich mich damit sicher nicht!

Tips wie man Make-up über Lichtschutzmittel auftragen sollte

Ob man chemischen oder mineralischen Sonnenschutz trägt macht einen großen Unterschied. Das Schichten der Produkte kann gerade bei mineralischen Filtern dazu führen, dass sie sich unregelmäßig verteilen, was wiederum partiellen Sonnenbrand bedeuten kann. Hier soll man laut Futurederm lieber Make-up und Sonnencreme mixen und möglichst darauf achten, dass beide Produkte einen gleich hohen SPF enthalten, da nur so der tatsächliche SPF erreicht werden kann. Bei chemischen Lichtschutzfiltern oder kombinierten, also mineralischen mit chemischen Filtern, wie mein Mac Prep & Prime SPF 50, kann ich jedoch getrost weiter schichten. Puh! Glück gehabt.

Sentosa-Island-Singapur-2007// Noch ein paar Strandbilder eingestreut, damit die Urlaubssehnsucht noch größer wird und die Textwüste die werten Leser nicht mehr erschlägt … Sentosa Island, Singapur //

Unterschiede zwischen chemischen und mineralischem Sonnenschutz

Was mir bei meiner Recherche auffiel war, dass die gängigen Portale über Primer, Moisturizer und Make-ups mit SPF sehr unterschiedlich urteilen. Bei manchen gehen bestimmte Inhaltsstoffe als ungefährlich durch, bei anderen nicht. Chemische Lichtschutzfilter werden auf Codecheck.info und anderen Portalen mit Öko-Fokus als bedenklich eingestuft, da sie wie Hormone wirken können und schnell vom Körper absorbiert werden. Futurederm sagt zudem, dass mineralische Filter chemischen überlegen seien, da sie länger schützen (photostabiler), weniger freie Radikale erzeugen (geringere Photoreaktivität) und weniger in die Haut eindringen.

Auch wenn mineralische Lichtschutzfilter in ihrer Wirkweise chemischen überlegen sind und in ihrer Anwendung als unbedenklicher eingestuft werden, verwenden viele Anwender sie nur ungern, da sie einen weißen Film auf der Haut hinterlassen, schlechter einziehen, und fettig wirken. Deshalb setzen Kosmetikfirmen ebenfalls lieber auf chemische Substanzen, obwohl sich der weiße Film-Effekt ganz einfach durch eine leichte Tönung des Produkts neutralisieren lässt. Nur gegen das schwerere, fettige Hautgefühl lässt sich bisher noch nicht viel machen, so dass selbst Sonnenschutz mit Matt-Effekt meist noch einen leichten Glanz hinterlässt. Gerade bei Haut, die zu Glanz neigt, kann das sehr unangenehm werden und auch die Haltbarkeit des Make-ups negativ beeinflussen.

Fuerteventura1// Fuerteventura //

Auf welche Produkte ich für’s Sonnenbaden und für den täglichen Einsatz setze

Und jetzt? Was ist die Lösung des Sonnenschutz-Dilemmas? Das Thema Sonnenschutz sollte wirklich einfacher sein! Ist es aber leider nicht. Ich versuche es dennoch locker zu sehen: Mit hohem bis mittleren SPF in fast all meinen Produkten kann ich mich zwar nicht perfekt und gleichmäßig gegen alle UVA- und UVB-Schäden schützen, aber besser als gar nichts zu tun oder sich verrückt zu machen. Ich liege außerdem eh seltenst in der Mittagssonne und in Deutschland scheint auch nicht allzu oft die Sonne. Im Urlaub sitze ich zudem aus Solidarität meist im Schatten, da mein Mann Hauttyp I ist und sehr schnell Sonnenbrand bekommt.

Für’s Sonnenbaden setze ich weiterhin auf sehr hohen, möglichst mineralischen Sonnenschutz (da ich mir nicht sicher sein kann, dass ich den angegebenen SPF auch wirklich erreiche) ohne darüber Make-up, Puder, oder BB Creams zu tragen, ganz gleich, ob ich damit weiß oder dezent-speckig wirke. Mein liebstes Produkt ist hier übrigens Eucerins getönte Sonnencreme mit SPF 50 für trockene Haut (gibt es auch für mit Matt-Effekt) welches für ein mineralisches Produkt relativ leicht ist und keinen weißen Schimmer hinterlässt.

Beim täglichen Sonnenschutz habe ich gelernt, dass ich mich auf die SPFs in meinem Make-ups und Primern nicht verlassen kann, mindestens 20 – 40% vom angegebenen SPF abziehen muss, und unter Make-up lieber weiter kombinierte Lichtschutzfilter verwende, da sie zum einen weniger schädlich sind als rein chemische Lichtschutzfilter und zum anderen besser unter Make-up funktionieren. Somit kann ich bei meinem Mac Prep & Prime SPF 50 bleiben, muss nur daran denken, dass ich in Wirklichkeit nur SPF 20-30 trage.

Damit euch die Wahl zwischen den Produkten einfacher fällt, habe ich hier alle, die ich recherchiert habe und die in Deutschland gut erhältlich sind, aufgelistet. Dabei linke ich immer zu den Bewertungsportalen und nicht wie üblich in Shops, weil es sich hier auch nicht um meine Meinung handelt, sondern um Rechercheergebnisse.

Beach-close-to-Hyannis-Port-MA

// Strand bei Hyannis Port, Massachusetts //

Primer, Moisturizer und BB Creams mit ausreichend UVA- und UVB-Strahlenschutz:

  1. Clarins SPF 40 Plus Day Screen High (mineralischer Schutz, gute Bewertung bei Futurederm und Paula’s Choice)
  2. Hourglass Mineral Veil Primer SPF 15 (mineralischer Schutz)
  3. La Roche Posay Anthelios 50 Daily Anti-Aging Primer with Sunscreen (chemischer Schutz)
  4. La Roche Posay Anthelios XL Fluid Extreme SPF 50 (mineralischer Schutz)
  5. Too Faced Tinted Beauty Balm SPF 20 (mineralischer Schutz)
  6. City Block Sheer Oil-Free Daily Face Protector Broad Spectrum 25 SPF (mineralischer Schutz)
  7. Mac Prep & Prime SPF 50 (kombinierter Schutz)

Primer und BB Creams mit zu wenig UVA- und UVB-Strahlenschutz:

  1. Nars Pro-Prime Multi-Protect Primer SPF 30 Sunscreen (chemischer Schutz)
  2. Smashbox Camera Ready BB Cream SPF 35 (chemischer Schutz mit ein klein wenig mineralischen Filtern)

Ich hoffe dieser Monster-Post hat euch gefallen und der ein oder andere hat ihn sogar bis zum Schluss gelesen. Mir hat die Recherche meinen trüben Samstag versüßt und ich habe einiges gelernt, was mir zuvor noch nicht bekannt war, oder was ich nur vermutet habe, bisher aber noch nicht belegen konnte.

// Translation //

Have you ever tried to apply a teaspoon of foundation? According to German dermatologists, that’s actually how much you need to apply to get the SPF on the label. Americans defer from this advice and say that a third of a teaspoon will be sufficient. Clever kids will say that they already got SPF 50 from their primer, SPF 20 from their foundation and SPF 15 from their setting powder and that their faces should be well protected. Well, not really: SPFs aren’t additive, which means that you only get the SPF from the product with the highest SPF on the label, if you’d use a teaspoon of the product!

The real live SPF from moisturizers, primers and foundations with SPF

Because I’m rather using a fourth of a teaspoon of my primer with SPF 50 and a sixth of a teaspoon of my foundation with SPF 20, I get from my routine described above SPF 10 to 15 according to German advice and SPF 30 according to American advice. That should be enough for a German summer, but sunbathing for hours is completely out of question with this routine!

Tips how to apply make-up over an SPFed face

FuturedermWhether you’re using a chemical, or a mineral sunscreen makes a huge difference. Layering the products can lead to uneven protection when using a mineral sunscreen. According to , you should rather mix the sunscreen and the foundation (I guess foundationistas are already cringing here). Also it’s better if both products have the same amount of SPF, so you can be sure to get the SPF on the label. If you’re using a chemical sunscreen, or a combination product like my Mac Prep & Prime SPF 50, you can keep on layering your products without having to worry. Wohoo! And I hope the cringing stopped…

The difference between chemical and mineral sunscreens

Something that I noticed while doing my research on the web is that my go-to portals judge the SPF of moisturizers, primers and make-ups with SPF very differently. The eco portals warn about using chemical filters, because the skin can absorb them quickly and they can act like hormones. Futurederm adds that chemical sunscreens are inferior to mineral ones, because they are less stable when exposed to sunlight, they produce less free radical and the skin doesn’t absorb them. Less ecological pronounced portals focus on the benefits of chemical sunscreens: They’re readily absorbed, don’t leave a sheen as much as mineral based products, and very important for many users, they don’t leave a white cast.

Even though mineral based products are better protectants against the sun and are less hazardous, most users prefer chemical sunscreens because they loathe the white cast and the greasy finish. That’s also why lots of cosmetic companies still use chemical filters in their products, although the white cast can easily be managed by mixing a tint into the product. The greasy finish is a different beast, and so there’s still no mineral based sunscreens that manages a truly matt finish. Even products advertised as matt tend to leave at least a sheen that could be described as dewy. Especially with combination and oily skin this can be unpleasant.

Here are the products that I use for sunbathing and for daily protection

Ok, we learned a lot. But what’s the solution to this dilemma? Protecting your skin from the harmful effects oft he sun should be easy, but sadly it isn’t. Well, I try not to worry too much: The daily routine products that I use all feature a high to medium SPF, I rarely sit in the sun (the fact there’s not that much sun in Germany comes in handy), and when being on vacation I sit under a parasol out of solidarity with my husband who is skin type I (actually he would be 0 if there was a zero…).

For sunbathing I’ll try to use mineral sunscreens and heroically wear the white sheen, for my face I’ll continue to use a product that I bought in Saint Tropez: Eucerin tinted sun cream with SPF 50. It is mineral based and features a light tint, so that while I look a bit too dewy, my skin features a natural color rather than looking like a ghost. There’s also a version of this product with mattifying ingredients, but as I heard it still leaves a slight sheen.

For daily protection that works well under make-up I learned that I shouldn’t rely on the SPF on the label, but should reduce the SPF by 20 to 40%, and that I should be using combined products, as they’re less hazardous than pure chemical sunscreens, but work well when layering your products and make-up. Luckily, this means that I can stick with my Mac Prep & Prime SPF 50, but I should remember than in fact, I’m only wearing SPF 20-30.

For making my dear reader’s life easier, I listed all the products that I came across during my research. Please note that in this post I’m always linking tot he various portals where I got the information about this product from, rather than linking to an online shop, like I usually do.

Primers, moisturizers and BB Creams with sufficient UVA and UVB ray protection:

  1. Clarins SPF 40 Plus Day Screen High (mineral)
  2.  Hourglass Mineral Veil Primer SPF 15 (mineral)
  3. La Roche Posay Anthelios 50 Daily Anti-Aging Primer with Sunscreen (chemical)
  4. La Roche Posay Anthelios XL Fluid Extreme SPF 50 (mineral)
  5. Too Faced Tinted Beauty Balm SPF 20 (mineral)
  6. City Block Sheer Oil-Free Daily Face Protector Broad Spectrum 25 SPF (mineral)
  7. Mac Prep & Prime SPF 50 (combined)

Primers, moisturizers and BB Creams without sufficient UVA and UVB ray protection:

  1. Nars Pro-Prime Multi-Protect Primer SPF 30 Sunscreen (chemical)
  2. Smashbox Camera Ready BB Cream SPF 35 (chemical with a tiny bit of mineral)

I hope you like this monster post and that some readers even read all of it. I learned so much while writing this post – it’s incredible what blogging can do for you. I also managed to answer some question that were lingering for years, like the „Are sunscreens additive?“ one.

 

 

Sommerdüfte-die-nach-Meer-und-Urlaub-duften
Article
5 comments

Le Tip: 4 Parfüms, die nach Meer, Sonne und Strand duften

Sommerdüfte-die-nach-Meer-und-Urlaub-duften// Alle Bilder von Fragrantica.com //

Was gibt es schöneres als sich ruck-zuck in Urlaubsstimmung versetzten zu können? Bei manchen klappt das schon mit etwas Sonnenmilch auf den Armen, da der typische Duft oftmals für viele entspannte Sommer-Urlaube steht. Mein geliebtes Delial von Bayer, das mein Vater früher in Massen mit nach Hause brachte, wird leider nicht mehr produziert und Coppertone, das mich an mein Auslandsemester in Singapur erinnert ist schwer in Deutschland zu bekommen. Deshalb suche ich schon seit einer Weile nach dem ultimativen Parfüm, das nach Meer, Sonne und Strand duftet.

1. James Heeley Sel Marin ab 120EUR für 100ml

Meine Reise begann bei James Heeleys Sel Marin, welches mit klaren Noten von Minze, Moos, Seegras und einem Hauch Bergamotte arbeitet. Die moosigen Nuancen werden oft genutzt um Vorstellungen an feuchte, salzige Luft zu wecken und das gelingt hier hervorragend! Der Duft ist so “meerig” und frisch, dass ich die wärmenden Sonnenstrahlen vermisste, die für mich den perfekten Tag am Meer auszeichnen. Die Haltbarkeit auf meiner Haut ist ausgezeichnet und so benötige ich nur ganz wenig vom Duft. Die Sillage empfinde ich als (Duftschleier) mittelmäßig und so ist das Parfüm auch für’s Büro geeignet.

2. Hermes Eau Claire des Merveilles ab 66EUR für 50ml

Eau Claire des Merveilles Hermes ist ein wenig holziger und weicher als Heeleys Sel Marin. Amber, Vanille und florale Noten sollem diesem Duft seine Wärme verleihen, nur leider kommt davon nicht so viel an meiner Nase an. Dennoch trage ich es lieber als das Heeley Parfüm. Obwohl die Sillage hier sehr ausgeprägt ist, empfinde ich die Haltbarkeit auf der Haut als schlecht. Manchmal glaube ich sogar, dass mein Shirt mehr vom Duft behält als meine Haut.

3. Maison Margiela Replica Beach Walk ab 72EUR für 100ml

Weiter ging es mit Beach Walk aus Maison Margielas Replica-Serie. Hier nehme zusätzlich zu den bekannten Noten aus Bergamotte und floralen Akzenten sehr viel Kokosnuss wahr, das für viele Urlauber für Sommer steht. Das feuchte, salzige und frische fehlt hier jedoch vollständig.

4. Bobbi Brown Beach ab 58EUR für 50ml

Zuletzt probierte ich es mit Bobbi Browns Beach, das mich interessanterweise stark an Coppertone-Sonnencreme erinnert. Zusätzlich zu den oben beschriebenen Noten von Sel Marin werden hier feminine, sonnengetränkte Akzente gesetzt, die mit Jasmin und Mandarine dargestellt werden – Nahe am perfekten Parfüm für meine Urlaubserinnerungen! Die Haltbarkeit auf der Haut ist hier sehr gut und es hat auch eine ausgeprägte Sillage, so dass ich immer nur ganz wenig auftrage.

An welche Strandurlaubsdüfte erinnert ihr euch am besten? Kokosnussöl? An Nivea-Sonnencreme? An eine steife, frisch-salzige Brise?

// Translation //

What could be more wonderful than being able to get into holiday mood within a second? For many people a dab of their favorite sunscreen is all it takes. For a very long time my scent that stood for summer, beach and holidays at my family’s 3-week long trips to Sardinia was a sunscreen called Delial from Bayer Corp. My father used to bring loads of this sunscreen home, as he was working at Bayer, but unfortunately they stopped producing this. And that’s why I went on a loooong journey, as I was determined about finding a scent that reminds me of my summer vacations.

1. James Heeley Sel Marin

The journey started with Sel Marin by James Heeley, a very fresh, salty and slightly minty (for the tingling seawater effect!) perfume. He used loads of mossy notes to create the smell of sea water, so don’t be afraid, you’re not spritzing salt water on your skin, or hair! I’d describe the sillage of this perfume as medium, and so you can use it even in a stuffy office room. It also features a quite good longevity on my skin with which I’m quite happy with. However, this perfume is so fresh and sea-like that I miss the warm rays of sun that perfects a day on the beach for me.

2. Hermes Eau Claire des Merveilles

Next stop was at the Hermes counter where I found Eau Claire des Merveilles which is still very sea-like and fresh, but a bit softer and slightly more feminine, because in addition to the notes of Sel Marin it uses floral notes, a bit of amber and vanille. It’s longevity is medium and funnily it clings more to fabrics than to my skin, while the sillage is pretty good. Maybe it’s my yucky nose, but I’m not smelling much of the amber and the vanilla, so the quest for the perfect perfume reminiscent of childhood vacation at Sardinia (the cheap part of course!) had to go on …

3. Maison Margiela Replica Beach Walk

At the duty free shop at Frankfurt airport I spotted Maison Margielas new perfume series which strives at replicating the smell of happy times, like a visit to the funfair, or a walk through a flower market. The series also includes a perfume called Beach Walk which should work perfectly for people that associate coconut with summer. For me, it didn’t do much.

4. Bobbi Brown Beach

The last straw was Bobbi Browns Beach. This perfume doesn’t necessarily remind me of my favorite sunscreen, but somehow, I think of Coppertone when smelling it. I used loads of Coppertone in SPF 50 in my semester abroad, because I was living in Singapore and I hit the beach every evening after my day as an intern finished. It has a slightly chemical smell mixed with notes that evoke sea water and a breeze, but it breaks this male-ish marine notes with a hint of bright jasmine and mandrine – and that’s how I found the (almost) perfect perfume reminding me of summer feelings!

Which scents remind you of your perfect holidays? Is it coconut? Is it your favorite sunscreen? The smell of a brisk, cold sea-breeze?

Chanel-Lieblingsprodukte-im-Frühling-2013
Article
2 comments

Le Tip: Meine Frühlingshelden namens Chanel Rouge Allure in Exaltée und Chanel Les Beiges

Chanel-Lieblingsprodukte-im-Frühling-2013

Chanel bringt jedes Jahr auf’s neue richtig gute Farben auf den Markt und erfrischt mit neuen Looks. Und so sind meine persönlichen Frühlingsboten 2013 Exaltée aus der Rouge Allure-Serie und der neue Les Beiges Puder. Zusammen angewendet ergeben sie einen frischen, Frühlingshaften-Look, der unangestrengt mädchenhaft verspielt wirkt und trotzdem mondän und chic aussieht, besonders dann, wenn man die Wimpern nur leicht tuscht und die Brauen ganz fein nachstrichelt.

Chanel Rouge Allure in Exaltée

Chanel-Rouge-Allure-Exaltée// Chanel Rouge Allure in Exaltée No 93 //

Exaltée lässt sich problemlos über Pflegestifte auftupfen, um einen semitransparenten, alltagstauglichen Look zu erzielen oder direkt mit dem Stift richtig gut deckend auftragen für einen starken Auftritt. Live gesichtet habe ich Fuchsia-Lippen bisher nur drei, vier Mal in der Pariser Metro, aber da er so häufig auf den verschiedenen Fashion Weeks gezeigt wurde, mache ich mir keine Sorgen darüber, dass Exaltée nicht von der ein oder anderen getragen wird. Eine günstige Alternative zum perfekten Fuchsia von Chanel ist L’Oreals Rouge Caresse in Cheeky Magenta.

Chanel Les Beiges in No 40

Chanel-Les-Beiges-No40

// Chanel Les Beiges Healthy Glow Powder SPF 15 PA ++ No. 40 //

Mein anderes Frühlings-Highlight ist Chanel Les Beiges, das Glow-Puder mit dem man sich schnell Gisele Bündchen Haut zaubern kann und das zudem auch noch mit leichtem Sonnenschutz gegen UVA und UVB-Strahlen aufwartet. Das Puder kommt in fünf Nuancen, wobei die Nummer 10 eher etwas für den Winterlichen Moonglow ist. Ich konnte mich nicht recht zwischen Nummer 30 und 40 entscheiden, tendierte dann aber doch zur 40, weil ich das Puder nicht im ganzen Gesicht einsetzen möchte, sondern nur auf den Wangen und der Nase.

Für Frauen mit pinkem Hautunterton oder jenen, die einen gelbliches Produkt nicht verwenden mögen, kann ich leider nur die Nummer 10 uneingeschränkt empfehlen, eventuell noch die Nummern 30 und 50.  Aber zum Glück haben die meisten Anwenderinnen in Deutschland gelbe Hautuntertöne und so können sich die meisten frei entscheiden : )

Chanel-Spring-Make-up

Beim Auftragen sollte man für einen natürlichen Effekt einen weichen Pinsel verwenden. Als ich Chanel Les Beiges das erste Mal auftrug, verwendete ich meinen festen Mac-Rougepinsel und war ganz entsetzt über mein gelb-oranges Gesicht (ich sage nur OompaLumpaa!)  und musste viel verblenden. Mit dem beigelegten Fächerpinsel oder meinem weichen, synthetischen Mac-Puderpinsel lässt sich die leichte Textur jedoch sehr gut auftragen. Obwohl alle Chanel Les Beiges sehr stark pigmentiert wirken wenn man sie sich im Töpfchen anschaut, ist der Puder selbst sehr transparent, und verhält sich eher wie ein Schleier aus natürlicher Farbe auf der Haut.

Was mir gut an Chanel Les Beiges gefällt ist, dass er einen frischen Sonnenteint zaubert, ohne mich alt aussehen zu lassen. Diesen Effekt konnte ich leider schon oft bei den üblichen Bronzer beobachten, selbst bei solch guten wie Guerlains Bronzing Powder. Der Unterschied zwischen üblichen Bronzern und Chanel Les Beiges ist, das Bronzer Sonnenbräune nachahmen, also mit braunen, orangen und rosa Pigmenten arbeiten. Bei Les Beiges wird jedoch nur ein ganz kleiner Anteil Braun verwendet, so dass man frischer, aber nicht wirklich dunkler aussieht. Ähnlich funktionieren auch Laura Merciers Mineral Illuminating Powder in Candlelight und Benefits One Hot Minute.

Worauf setzt ihr diesen Frühling? Sonnenteint mit klassisch roten Lippen wie Sienna Miller, oder lieber Nude mit dunklen Augen? Probiert Fuchsia-Lippen einfach mal aus. Ich verspreche, sie lassen euch sofort Wacher aussehen!

// Translation //

Chanel continues to launch highlight after highlight. Not only the colors are stunning and right on trend, but the complete make-up looks do not cease to amaze me. This year, my personal spring favorites are Exaltée from the Rouge Allure collection and the new powder, Les Beiges. Used together, these products are perfect for a chic, but playful and young look that still conveyes a sense of looking polished and pulled-together, especially when keeping the eye make-up to minimum effort like applying one coat of mascara and grooming the eyebrows with pomade.

Chanel Rouge Allure in Exaltée

My hero lippie in spring clearly is a bright, bold fuchsia called Exuberante. It’s creamy texture allows to pat and blend it lightly for a sheer daytime look, while applied straight from the tube, or with a lip brush, it looks super opaque and creamy keeping the balance between shiny and matt. I first spotted fuchsia lips in the Paris Metro, but only a couple of times, but having seen fuchsia lips in so many fashion shows I don’t worry about the fuchsia lip’s success.

Chanel Les Beiges in No 40

My other Chanel hero product for spring is the newly launched powder Les Beiges, which aims at recreating Gisele Bündchens effortless glowy make-up. Chanel Les Beiges is available in five nuances starting with 10, a very pale shimmery powder that’s best used for what I call the moon glow in winter. It was hard to decide between number 30 and 40 (there is no 20), but I decided to by number 40 as I’m planning to use it like a rouge and not for my complete face. Women with a lot pinky undertones, or women who want to maintain their porcelain look should go with No 10, as all others tend to be on the yellow side. Maybe number 30 and 50 could work, but I’m not convinced.

For applying this product I recommend a soft, feathery brush. When I used the powder for the first time I used my heavy Mac rouge brush and looked more or less like a horrifying Ompaa Loompa… My face needed lots of blending and I really had to work the product into the skin, but with a soft brush it goes on nicley and looks perfect in no time.

What I love about Chanel Les Beiges is that it gives me a healthy, glowy and tender tan without making me looking older then I am. This is usually the problem that I find with bronzers, even with high-end products like Guerlain. While bronzers work with brown, orange and pink pigments that make me look old, Chanel’s product uses brown pigments very sparingly, so that you don’t look darker. A similar effect can be seen with Laura Mercier’s Mineral Illuminating powder in Candlelight and Benefits One hot Minute.

I’ve seen that Chanel Les Beiges is not yet available in the States, but I hope it will be launched soon.

 

Patyka-Absolis-Körperflege
Article
1 comment

Le Tip: Do it like a Parisienne mit Patyka

Patyka-Absolis-Körperflege

Die Patyka-Kosmetiklinie ist mir zum ersten Mal im Pariser Printemps aufgefallen: Statt mit bunten Fläschchen und schreienden Designs oder wundersamen Versprechen auf großen Tafeln die Blicke auf sich zu ziehen, verhielt sich Patyka ganz still und versteckte sich in weißen Fläschchen und Tuben, die teilweise in wunderschönen rosé-mauve farbenen Kartons eingepackt waren. Schon beim Anfassen einer dieser Kartons wusste ich “das kann was!” denn die Kartonage war von feinster Papierqualität, wie ich sie sonst nur von den Papierherstellern Gmund oder Scheufelen kenne.

Schnell hopsten eine Body-Creme, ein Duschgel und zwei Reisegrößen der Neroli Gesichtscreme und der Augencreme in mein Körbchen. Ganz vergessen hatte ich diese Schätze schon, da ich sie noch vor meiner aktiven Bloggerzeit kaufte, aber zum Glück habe ich ein Gedächtnis wie ein Elefant : )

Patyka könnte meiner Lieblingspflegemarke Aesop glatt den Rang ablaufen, wenn die Körper- und Gesichtspflegeprodukte nicht so unverschämt teuer wären, denn in der Pflegeleistung und den Inhaltsstoffen sind sie ansatzweise vergleichbar. Aber nun zum Detailbericht:

Absolis Gesichtspflege für trockene Haut

Die Neroli-Creme von Patyka für trockene Haut duftet hauptsächlich nach Neroli – wie überraschend : ) –  zieht trotz guter Pflege schnell ein und hinterlässt ein gepflegtes Hautgefühl mit einem leichten Film, den viele Produkte für trockene Haut hinterlassen. Die Creme ist durchaus empfehlenswert, nur als Make-up-Unterlage eignet sie sich so gar nicht, denn egal welches Make-up ich versuchte aufzutragen, es rutschte einfach nicht richtig. Also musste ein Primer her, den ich mir gern gespart hätte. Wer gern Primer verwendet, ist hier natürlich bestens aufgehoben!

Biokaliftin Augenpflege

Die Augenpflege von Patyka ist ein feines, milchiges Serum, das pflegt, ohne die Haltbarkeit des Augen-Make-ups einzuschränken. Es zieht ebenfalls schön schnell ein. Toll ist auch, dass natürlich abschwellende und aufhellende Inhaltsstoffe enthalten sind. Es soll sogar Augenentzündungen vorbeugen, damit die schönen Modelaugen zur Paris Fashion Week auch strahlen. Sowieso scheint es als ob, Patyka der inoffizielle PFW-Lieferant für Kosmetik wäre, wenn man sich ihre Sets anschaut…

Geranium Body Creme

nach Geranien duftend pflegt die feste Körper-Creme meine Beine und Arme wunderschön weich und geschmeidig. Die Pflegewirkung hält auch sehr gut an, so dass diese Creme nun wirklich den Titel 48h Stunden Pflege verdient hätte. Ich bekomme sie leider nur mit rauer Gewalt aus der Flasche, aber meine Güte, für solch ein tolles Produkt nehme ich das Handmuskel-Training gern in Kauf.

Neroli Body Wash

Zart schäumend duftet dieses Reinigungsgel mehr nachKräutern und Gräsern als nach Neroli und regt somit Körper und Geist an. Das Neroli Body Wash ist natürlich Sulfatfrei.

Patyka-Kosmetik kaufen

Online findet man Patyka bei MeinDuft.de, EssenzaNobile.de und natürlich auf Patyka.com, welche Rabattaktionen und weitere Highlights leider nur Käufern mit französischer Bestell- und Lieferadresse gewähren. In Ladengeschäften habe ich die Marke bisher nur in großen Pariser Warenhäusern, wie Printemps und Galeries Lafayette, und in Menton, an der Cote d’Azure, in einer Apotheke gesehen.

Französische-Apothekenkosmetik-3
Article
1 comment

En Voyage: Französische Apothekenkosmetik, en Detail Drei

Französische-Apothekenkosmetik-3

Natürlich habe ich in Paris nicht nur erprobte Produkte günstiger erworben, sondern auch einiges riskiert und ausprobiert! Meine verrücktesten Käufe stelle ich euch nun im dritten Teil der Serie vor. Viel Spaß!

Erborian-BB-Cream-Light

Ein Hype, der sich lohnt: Erborian Light BB Cream 

Die Erborian Light BB Creme ist ein Klassiker der BB Creams, den ich erst spät für mich entdeckte. Abgeschreckt durch die geringe Farbauswahl der asiatischen BB Creams, aber trotzdem angezogen durch den Hype, probierte ich zuerst die kleinste Variante mit 15ml für 12EUR statt der 45ml für 32EUR.

Die Erborian Light BB Cream ist dickflüssiger als meine anderen BB Creams, deckt etwas mehr und enthält deutlich besser verträgliche Inhaltsstoffe. Hier wird beispielsweise ein mineralischer Sonnenschutz verwendet, der bei den meisten Menschen zu weniger Hautirritationen führt und keine bedenklichen Nebenwirkungen aufweist. Die Farbe ist weder zu pink- noch zu gelbstichig, sondern einfach nur hell-beige. Perfekt für meine sonnenentwöhnte Haut!

Ich nehme sie mittlerweile recht häufig, besonders gern, wenn ich draußen reite, da sie mich mit SPF25 und PA++ deutlich besser schützt als meine normale Büro-Foundation von Dior mit SPF 15 und PA+.

Mehr über die Marke und die Produkte erfahrt ihr hier. Kaufen kann man das Produkt zum Beispiel über Parfümerie Brückner.

Roger-Gallet-Handcreme-Sublime-SPF15

Try & Error: Roger & Gallet Sublime Handcreme SPF 15

Handcremes mit Lichtschutzfaktor zu finden ist immer noch ein recht schwieriges Unterfangen. Doch gerade die Hände benötigen Lichtschutz, denn sie sind, wie Gesichter jeden Tag an der frischen Luft. Die Creme von Roger & Gallet birgt jedoch leider genau die gleichen Macken und Tücken wie andere bereits getestete Handcremes mit SPF: Nachdem sich der Orangen-Duft verzogen hat, kommt der typische, fies-chemische Lichtschutzfaktor-Geruch zum Vorschein. Zudem klebt die Handcreme genauso stark, wie meine anderen. Einen Vorteil hat mir dieser Kauf zu meiner heimischen Body Shop Handcreme mit SPF leider nicht gebracht.

Wie immer findet ihr Roger & Gallet in eurer Apotheke.

Richters-Tisane-Tee

Pssssst! Richter’s Tisane Tee

Mir schlagen Reisen gern auf den Magen: Ich sitze oft stundenlang eingepfercht in der Economy-Klasse und kann mich dank 1,77cm, was ja noch nicht wirklich groß ist, kaum bewegen. Dazu kommt noch das ungewohnte Essen zu noch ungewohnteren Zeiten. Deswegen habe ich mich besonders gefreut, als in einer Apotheke den Tee von Ernst Richter entdeckte und ihn sofort mitnahm und ausprobierte.

Tees, die auf Rhabarberwurzel basieren, können bei der aus dem Takt gekommenen Verdauung wahre Wunder bewirken. Gegen den gewöhnungsbedürftigen Geschmack der Rhabarberwurzel wurden dem Tee von Ernst Richter zusätzlich magenberuhigender Anis, ausgleichende Pfefferminze und Magenschleimhaut-schützende Süßholzwurzel hinzugefügt. Mein Fazit: Top! Man sollte sich aber ganz genau an die Verzehrmenge und die Zubereitung halten, sonst wirkt der Tee zu stark.

Richter’s Tisane findet man in Deutschland zum Beispiel bei Richesse du Monde für 7EUR (nicht vom schlechten Deutsch abhalten lassen…). Ich bin mir aber auch sicher, dass gut sortierte Teegeschäfte die oben beschriebene Mischung leicht nachbasteln können.

Formula-Rouge-Zahncreme

Waschbecken-Action: Formula Rouge Zahncreme

Dieser Kauf war mit Abstand der mit dem größten Entertainmentfaktor. Ich wollte schon immer mal eine Zahncreme ausprobieren, die nur wenig schäumt, um zu schauen, ob ich mit Bio-Zahncremes klar kommen könnte. Das die Zahncreme aber tatsächlich rot ist hätte ich nicht gedacht!

Mein Waschbecken-Kumpane wäre fast in Ohnmacht gefallen, als ich in’s Waschbecken spuckte und meinen Mund auspülte : ). Der Geschmack der Zahncreme ist nicht besonders toll, er erinnert mich irgendwie an Play-Doh, aber immerhin kann ich jetzt sagen, dass ich den Schaum nicht vermisst habe und nun weiß, wie ich meinen Mann richtig schön erschrecken kann!

Und auch dieses Produkt, kann man in Deutschland erwerben.

Mehr über französische Apothekenkosmetik auf La Touche:

  1. La Touche en voyage: Berühmte französische Apothekenkosmetik
  2. Erster Teil des französischen Apothekenkosmetik Raubzug-Detailbericht
  3. Zweiter Teil des französischen Apothekenkosmetik Raubzugberichts

 

Aesop-Pflegeroutine
Article
2 comments

L’Amour Fou: Aesops Camellia Nut Facial Hydrating Cream & Primrose Facial Hydrating Cream

Ihr kennt sicherlich diese Stimme im Kopf, die einem sagt, dass es wohl mal wieder an der Zeit wäre etwas zu verändern, ganz getreu dem Motto “the grass is always greener on the other side”. Während meiner dreiwöchigen ich-bekam-die-Mandeln-raus-Auszeit hatte ich viel Freizeit und die bekannte Stimme wurde lauter und lauter, denn ich benutze nun schon seit über einem Jahr die gleiche Pflege für mein Gesicht, was für mich ein seeehr langer Zeitraum ist!

Aesop-Primrose-Facial-Hydrating-Cream//Primrose Facial Hydrating Cream ab 35EUR bei Ludwig Beck//

Doch bei Aesop-Produkten ist alles anders… Klar sind besonders die Düfte bei Aesop-Produkten recht markant, nur könnt ihr euch etwas luxuriöseres vorstellen als eine seidige Nachtcreme, die nach feinstem Lavendel duftet, die schnell einzieht und Dank feinster, natürlicher Öle aus Nachtkerze und Macadamia dennoch ein unvergleichlich zartes Hautgefühl hinterlässt? Ich mir nicht. Meine anfängliche Begeisterung über diese Creme ist auch nach einem Jahr kontinuierlicher Anwendung kein bisschen gebremst worden.

Aesop-Camellia-Nut-Facial-Hydrating-Cream//Camellia Nut Facial Hydrating Cream ab 35EUR bei Ludwig Beck//

Tagsüber verwende nun seit mehr als einem halben Jahr ebenfalls ein Aesop-Produkt und zwar die Camellia Nut Facial Hydrating Cream, die nach Sandelholz duftet, da ich morgens einen Wachmacher-Duft brauche. Zudem hinterlässt Sie ein mattes Gefühl auf der Haut und eignet sich daher besonders gut als Make-up Unterlage. Eine Creme, die hauptsächlich aus rückfettenden, pflanzlichen Fetten besteht, wie etwa Kokosnuss-, Soja- und Kakaoöl klingt sehr reichhaltig, nur zieht Camellia Nut überraschend rückstandslos ein und pflegt meine 30-jährige Haut im richtigen Maße.

Aesop-Produkte-Facial-Hydrating-Creams//Die Camellia Nut Facial Hydrating Cream ist eine festere, Safranfarbene Creme, während
die Primrose Facial Hydrating Creme Schneeweiß und weniger fest ist//

Never change a winning team: Camellia Nut Facial & Primrose von Aesop bleiben meine erste Wahl

Statt nun aus den falschen Beweggründen meine Pflege zu verändern – never change a winning team – bleibe ich lieber meinen liebsten Aesop-Produkten treu. Warum auch nicht? Gerade sensible Gesichtshaut, wie meine, reagiert empfindlich auf häufiges Wechseln der Pflegeprodukte. Auch das sich ein Gewöhnungseffekt einstellen könnte, der die Wirksamkeit der Pflege herabsetzt, ist totaler Quatsch. Nur diese Stimme im Kopf, die mir ständig sagt, dass Neues immer besser als Altes ist, die muss ich noch lernen im Zaum zu halten ; )

 

Foundation-Routine-2013
Article
1 comment

Le Look: Meine Foundationroutine für matt-strahlende Haut

Foundation-RoutineNachdem ich mich bereits über die Vorzüge matter Haut ausgelassen habe und die neuen Make-up-Texturen in den höchsten Tönen lobte, möchte ich nun meine Foundationroutine und Highlight-Produkte für matte, aber strahlende Haut vorstellen.

1. Pflegen und Vorbereiten

Die Haut mit auf den Hauttyp abgestimmter Feuchtigkeitspflege vorbereiten. In meinem Fall heißt das etwa eine Haselnussgroße Portion meiner liebsten Tagespflege Aesop Camelia Nut Facial Hydrating Creme. Falls ich den ganzen Tag draußen in der Sonne verbringe gebe ich darüber Mac Prep & Prime mit SPF 50 (besonders gut an Hochzeiten!). Wenn meine Haut mal wieder meint die Foundation aufessen zu wollen greife ich zu Dermalogicas Barrier Repair, einer Silikoncreme, die eben genau diesen Effekt vermeidet.

Foundation-Routine-Vorbereiten

Aesop Camelia Nut Facial Hydrating Creme (die DE-Seite steht bald wieder zur Verfügung // Mac Prep & Prime SPF 50 // Dermalogica Barrier Repair

2. Make-up auftragen

Meine auf Herz und Nieren getesten Lieblings-Make-ups heißen Armani Long Lasting Silk UV (4.5) und Dior Nude Foundation (020). Beide verarbeite ich am liebsten mit den Fingern. Zu großen Anlässen trage ich gern mit einem Foundation-Pinsel noch eine weitere hauchdünne Schicht rund um meine Nase und meinen Mund auf, da ich hier besonders gern zu Rötungen neige.

Foundation-Routine-Foundation

Dior Nude Foundation // Mac Foundation-Pinsel

3. Concealer einarbeiten

Falls nötig arbeite ich noch Concealer unter den Augen ein, um meine Augenschatten abzumildern. Lichtreflektierende Produkte, wie der YSL Touche Eclat sind als Extra-Topping schön, decken meine Augenringe jedoch nicht ab, und so verwende ich hier gern Mac Pro Longwear Concealer in NC 20 (vom Studio Finish Concealer bekomme ich leider Ausschlag).

Foundation-Routine-Concealer

Mac Pro Longwear Concealer

Danach warte ich die obligatorischen 5-10 Minuten und creme mich ein, putze die Zähne oder vertreibe mir sonst irgendwie die Zeit. Moderne Foundations arbeiten oft mit sogenannten Cyclopentasiloxane, einer Silikonart, die sich schnell verflüchtigt (mehr über flüchtige Silikone findet ihr bei Magimania). Diese Silikone sind sehr flüssig und verdunsten nach 5-10 Minuten. Man muss also nur etwas Geduld aufbringen, und schwupps, sieht das Gesicht gleich viel matter aus, ohne etwas dafür getan zu haben.

4. Eventuell Abpudern

Falls mein Gesicht trotz Wartezeit noch leicht glänzen sollte puder ich es hauchfein ab. Hierzu immer einen sauberen, weichen Pinsel verwenden, ihn kurz im Produkt wenden, abklopfen und das Puder sanft eindrücken. Zum Auffrischen zwischendurch nehme ich Macs Blot Powder, da dieser ausschließlich mattiert und keine Farbe abgibt.

Foundation-Routine-Abpudern

Clinique Almost Powder Make-up // Sephora Mineral Powder // Mac Blot Powder

5. Mit Rouge Extra-Frische verleihen

Zu meinen extrafrische Farben gehören Pfirsich sowie zartes und kräftiges Pink. Alles was braun ist hat auf meinem Gesicht nichts zu suchen, denn Bronzer und bräunliche Rougenuancen, wie etwa Rosenholz, befördern jegliche Frische in’s Jenseits.

Foundation-Routine-Rouge

Mac Pink Swoon Sheertone Blush// Clarins Miami Pink // Estee Lauder Peach Passion

Dewy-vs-Matt
Article
0 comment

Le Look: Endlich wird’s wieder matt

Dewy-vs-Matt//Beide Bilder wurden mir von Beautypress.de zur Verfügung gestellt//

Dewy Gesichter sind ganz groß auf Fotos und auf dem Laufsteg: Die Haut des Escada-Models (links) wirkt glatt, straff, frisch und strahlend. So sähe man gern selbst aus und bastelt jeden morgen mit zig Produkten am perfekten Teint. Der Unterschied zum echten Leben ist das Shootings und Laufstege kontrollierte Situationen sind in denen ständig nachgebessert und aufgefrischt wird. Und so gestehen selbst Make-up Artists, wie Lisa Eldridge, dass sie nur zu gern auf den dewy Look verzichten, da er “high maintenance” ist, also viel Arbeit abverlangt.

Den dewy Look konnte ich selbst nie tragen, da er bei mir nach ein paar Stunden aussieht als schwämmen schwarze Entchen in einem See. Da meine Haut feuchtigkeitsarm, jedoch ölig ist, setzt sich beim dewy Look meine Mascara nur zu gern rund um meine Augen ab. Zudem sehen meine Wangen schnell fettig aus und ich bekomme ich von täglichem Creme-Rouge Pickelchen. Deswegen schwor ich nach ein paar Wochen dem dewy Look ganz schnell wieder ab. Klar konnte ich meine Sebumproduktion mit Blotting Paper und Blot Powder unter Kontrolle halten. Nur wer möchte sich jede Stunde zum Nachbessern des “taufrischen, ich bin natürlich schön” Looks in das nächstgelegene Bad verziehen?

Dewy Skin ist so angesagt, weil man sich nicht nur in der Mode am 90er Undone/Grunge-Look orientiert, der von der Stilikone Kate Moss geprägt wurde. Man denke nur an das ominöse French Girl Hair, dass in den 90er einfach nur Out-of-bed Hair hieß und Tigis Mud Paste groß werden ließ. Das Make-up war in dieser Zeit ebenfalls dewy, auch wenn man es damals so natürlich nicht nannte. Getönte Tagescremes und extra Highlighter, wie 8 Hour Creme auf den Wangenknochen, waren damals die Go-to Produkt für schöne, jungendliche Haut. Einen besonders guten Eindruck vom 90er Make-up für diejenigen, die sich nicht erinnern können oder wollen, findet ihr bei Lisa Eldridge.

Lisa-Eldriges-Grungy-90ies-Look

//Screenshot von Lisa Eldriges Grungy Eye Video über Elleuk.com//

Warum eigentlich nicht mal wieder matt werden?

Viele glauben das echte Foundation und Puder tot-mattierte Haut bedeuten, der jegliches natürliches Strahlen abhanden gekommen ist. Stimmt, das war auch so als ich in den 90ern Teeni war. Heute sind die Texturen jedoch so fortgeschritten, dass selbst mattierendes, verfeinerndes Make-up lebendig wirkt, wie das Chloé-Model im oberen Bild rechts beweist. Auch Puder hat sich weiterentwickelt und so gibt es heute Formeln die frei von Talkum sind (welches oft für Cakey-Make-up verantwortlich ist).

8 Gründe warum ich matte Haut vorziehe

  1. Man muss kein Meister im Verblenden sein
  2. Rötungen und Pickelchen können leichter versteckt werden
  3. Sie ist einfacher zu schminken (Puder drauf, fertig!)
  4. Matte Haut benötigt weniger Nacharbeiten
  5. Ich kann mein Gesicht berühren
  6. Meine Haare kleben nicht an meiner Haut
  7. Ich muss meinen Pony nicht täglich waschen
  8. Weiße Shirts und Blusen bleiben weiß

PS: Emily Weiß von ITG benötigt übrigens für ihren “Ich bin natürlich schön”-Look mehr als sechs verschieden Produkte von Highlighter-Creme, zur Contouring-Creme, zum Benefit-Wangenrot, über Concealer zur BB-Creme/leichten Foundation und Puder auf der Nase. Seitdem sie matte Gesichter während der New York Fashion Week entdeckte schwärmt sie glücklicherweise schon davon, dass mattes Make-up so viel einfacher ist. Und was Emily sagt ist Gesetzt, basta : )