Article
0 comment

Le Tip: Lumière d’Epices von Terry de Gunzburg

Lumiere d Epices Terry de Gunzburg

Lumiere d Epices Terry de Gunzburg//Alle Bilder wurden mir von AusLiebeZumDuft.com zur Verfügung gestellt//

Jo Malones Ginger and Nutmeg und Dyptiques Tam Dao – und genau dies ist der Grund, warum ich nach dem Lesen der Duftbeschreibung ihn sofort ausprobieren musste! Denn im Gegensatz zu den anderen beiden holzigen, würzigen Düften, klang die Komposition wesentlich wärmer, sonniger und femininer.

Lumière d’Epices repräsentiert im Gegensatz zu Parti Pris, das aus der gleichen neuen Parfümlinie Terry de Gunzbergs stammt, die Liebe der Französinnen zu orientalischen Düften:

  1. Die Kopfnote wird durch eine Mischung aus herben, männlich anmutenden Zitrusnoten, wie Bergamotte und Grapefruit bestimmt, die typisch für Mediterrane Duftkompositionen sind.
  2. Der Körper des Dufts, der ungewöhnlich schnell hervortritt, balanciert die herben Kopfnoten mit fröhlich, sinnlichen, weiblich anmutenden Duftnoten, wie Mandarinenblüten, Jasmin, Rose, Honig und orientalischen Gewürzen aus.
  3. Die Basisnote von Lumière d’Epices wird gänzlich von orientalischen Geürznoten bestimmt. Obwohl Muskatnuss, Gewürznelke und Zeder hier das Ruder übernehmen, bleibt der Duft deutlich sinnlich, fröhlich und feminin.

Ich bin durchweg begeistert von Lumière d’Epices! Der Duft ist frisch-zitronig, aber sinnlich, weiblich-sanft, dennoch orientalisch, stark und das alles ohne zu überwältigen.

Bild: AusLiebeZumDuft.de 

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Tumblr
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel