Article
1 comment

Le Tip: Drei Jahre mit Armani Lasting Silk UV Make-up

Armani-Lasting-Silk-Review

Armani-Lasting-Silk-Review

Ich kaufte das Armani Lasting Silk UV vor etwa drei Jahren und musste erst vor Kurzem feststellen, dass meine geliebte Pumpflasche nun wirklich leer ist. Drei Jahre lang begleitete mich das Make-up durch Sommer und Winter, durch glänzende und trockene Zeiten – meine Erfahrungen mit Lasting Silk UV entsprechen wohl der einer Langzeitstudie. Das Make-up ist klassisch aufgebaut und enthält als Hauptbestandteile Wasser, verschiedene Silikone und Alkohol. Hervorzuheben ist hier der Verzicht auf chemische Sonnenschutzfilter, die irritierend wirken können, dennoch erreicht das Make-up einen SPF von 20.

Das Finish des flüssigen Make-ups ist pur aufgetragen semi-Matt und daher eignet es sich besonders für Looks, die nach einem Glow-Teint verlangen. Obwohl das Make-up leicht mattiert und so auch leichten Glanz unter Kontrolle halten kann, wirkt das Make-up nicht maskenhaft, was wohl an der leichten Deckkraft liegt. Diese lässt sich bis zu einer mittleren aufbauen. Rote Stellen werden jedoch durch das Make-up durchleuchten – Schließlich ist dieses Make-up die Longlasting-Variante des berühmten Luminous Silk Make-Ups. Um einen unperfekten Teint perfekt erscheinen zu lassen benötigt man zusätzlich einen Concealer.

Die Textur ist sehr feinflüssig, wodurch der Pumpspender zum nötigen Muss wird. Glücklicherweise lässt sich der Pumpspender abschrauben und so kann man das Make-up bis zum letzten Rest aufbrauchen. Meine Vermutung ist, dass sich Schwämmchen eher weniger zum Auftragen des Make-ups eignen, da sie sich leicht durch die feinflüssige Textur vollsaugen könnten. Auch Finger finde ich wenig geeignet für dieses Make-up, da es sich ohne vorher Primer zu verwenden nur unregelmäßig mit den Fingern auftragen ließ. Am besten gleitet das Make-up bei Mischhaut mit dem Pinsel auf die Haut (bei sehr gut eingecremter Haut kann mich mir durchaus vorstellen, dass sich das Make-up selbst mit den Fingern streifenfrei auftragen lässt). Ich habe hierfür einen Pinsel von Mac verwendet.

Tagsüber verwende ich nun meist Blemish-Balms, für größere Anlässe oder besonders gemeine Hautrötungen greife ich jedoch immer noch zu Make-up. Obwohl mir das Lasting Silk UV Make-up sehr gut gefiel, habe ich es nicht nachgekauft. Nach drei Jahren war es einfach an der Zeit für etwas Neues, in meinem Fall das Dior New Nude (ähnlicher Glow-Effekt, festere Textur). Dazu mehr am Sonntag

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Tumblr
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel