Article
3 comments

Le Tip: Überblick über Blemish-Balms

Blemish-Balms-im-Ueberblick

Blemish-Balms-im-Ueberblick

Ich hatte das perfekte Tages-Make-up bereits gefunden: Giorgio Armani Lasting Silk UV Foundation mit SPF 20. Obwohl das Make-up sehr ergiebig ist und ich fast ein Jahr mit einer Flasche ausgekommen bin, zog es mich zu etwas Neuem. Der Grund dafür war simpel. Das Auftragen des Make-ups ist zeitaufwendig, denn um es streifenfrei und gleichmäßig auf das Gesicht aufzubringen benötige ich immer einen Foundation-Pinsel. Ich suchte also nach einem Make-up, das mit den Fingern aufgetragen werden kann. Ein weiteres Kriterium war der Preis. Für etwas, was man jeden Tag verwendet, wollte ich weniger als 44EURO pro Flasche ausgeben.

Mit einer Probe des Garnier Miracle Perfector Blemish Balms SPF 15 begann meine Reise durch den BB-Dschungel. Die Original-Variante des Garnier Blemish Balms durchfeuchtete meine dehydrierte Mischhaut sehr gut, hinterließ aber zu viel Glanz. Zudem reichte die Deckkraft nicht aus, um kleine rote Male und Äderchen zu überdecken. Mit 10 EURO pro Tube, was einem Viertel des Preises des Giorgio Armani Make-ups entspricht, war es dennoch recht attraktiv.

Mein nächster Fund war der Camera Ready BB Cream von Smashbox Cosmetics. Er wartet mit SPF 35 auf, kontrollierte meinen Glanz, und sorgte für einen wunderschönen Glow. Als ich ihn das erste Mal für eine knappe Woche testete (mein Gepäck war abhanden gekommen und eine wundervolle Verkäuferin bei Macy’s rettete mich mit allerlei Proben) war es Anfang April. Meine Haut war trockener als sonst und ohne meine perfekt abgestimmten Pflegeprodukte verschlimmerte sie sich. Der Blemish Balm legte sich schützend auf die Haut, bewahrte das, was an Feuchtigkeit noch in ihr war und war den ganzen Tag angenehm zu tragen.

Ich kaufte den Smashbox Blemish Balm vor kurzem, jedoch jetzt im Hochsommer, muss ich leider sagen, dass er meinen Glanz nur schlecht kontrolliert und auch etwas schwerer auf der Haut liegt. Ich werde ihn wohl erst wieder im täglichen Einsatz haben, wenn der Sommer vorbei ist. Zudem muss man bei der Dosierung Acht geben, denn wenn man zuwenig verwendet deckt er nicht ausreichend, und wenn man zu viel verwendet liegt er schwer auf der Haut und wirkt fast schon pastös. Das allein hebt den Zeitvorteil durch den Pinselverzicht wieder auf. Preislich gesehen bietet er ebenfalls keinen Vorteil da er mit dem Armani-Make-up fast gleich auf liegt.

Cliniques Blemish Balm ist noch nicht im deutschen Verkauf erhältlich, sondern wird derzeit nur in Flughafen-Stores zum Verkauf angeboten. ist nach einer pre-launch Phase nun endlich im Handel erhältlich. Die Presse- und Marketingarbeit rund um den Launch des Blemish Balms lassen mich vermuten, dass die Zielgruppe des Balms in Südostasien zu finden ist. Für mich ist das gut, denn was den Teint bei 90 Prozent Luftfeuchtigkeit frei von Glanz hält, kann es auch mit meiner zu Glanz neigender Haut aufnehmen.

Gekauft habe ich ihn mir dennoch nicht. Zum einen habe ich noch eine fast ganze Tube Smashbox BB Cream und zum anderen hätte er mir ebenfalls keinen Preisvorteil zum Armani Make-up verschafft. Stattdessen habe ich ihn mir auftragen lassen und Probe getragen. Er gleichte leichte Unebenheiten aus ohne dabei maskenhaft zu wirken, brauchte nur ganz wenig Puder zum Fixieren, schützte meine Haut vor trockener Flugzeugluft, und lag den ganzen Tag angenehm auf der Haut. Meinen Glanz mit gleichzeitiger Dehydrierung hatte er gut im Griff, nur die Haltbarkeit könnte höher sein. Am Ende des langen Tages hatte ich nur noch wenig Produkt auf dem Gesicht, es schien sich abgetragen zu haben. Ich hatte jedoch auch nicht nachgebessert oder gar nachgepudert.

Statt in den kommenden Wochen weiter im Premiumsegment zu jagen, versuchte ich es noch einmal mit Garnier. Dieses Mal mit der Variante für Mischhaut – und ta da – ich hatte meinen Blemish Balm gefunden! Mit SPF 20 entsprach er genau meinen Anforderungen, die leichte Textur lässt sich mühelos mit den Fingern auftragen, er deckt etwas stärker als der Klassiker, und ist auch genauso preisgünstig.

Im Sommer ist der Garnier Blemish Balm für Mischhaut meiner erste Wahl und die perfekte, preisgünstige Alternative zum geliebten Armani Make-up. Er kontrolliert meinen Glanz, muss nur ganz wenig nachgepudert werden, trocknet aber meine Haut nicht aus. Im Herbst und Winter wird der Smashbox Blemish Balm wohl wieder aus der Schublade gezogen. Die Vergleiche zum Armani Make-Up hinken natürlich etwas, wie kann man nur ein Make-up mit Blemish Balms vergleichen? Er wird auch weiterhin mein liebstes Make-up für besondere Anlässe bleiben, dennoch habe ich im Belish Balm-Dschungel eine echte Alternative für jeden Tag gefunden. Meine Morgenroutine ist deutlich verschlankt, ich schone meine Kreditkarte, und das wichtigste: Meine Haut und ich fühlen uns wohlig beschützt und verschönt.

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Tumblr
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel