Vanilla
Article
0 comment

Forever Vanilla

Vanille-Düfte haben ein Herz im Sturm erobert: Statt grün, aromatisch, würzig und unisex sehne ich mich gerade nach warmer, wohliger, kuscheliger, femininer Vanille. Zu verdanken habe ich das wohl dem super anstrengenden letzten halben Jahr, und dem letzten Urlaub, während dem wir ein Sonnenschutz-Spray mit Vanille-Duft verwendeten.

[Read more]

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Tumblr
Blow dry tools
Article
0 comment

The 10 minute blow-dry routine

Im Herbst und Winter beginnt bei mir daheim immer die Föhnzeit. Im Sommer gönne ich meinen Haaren (und mir) eine Pause vom Föhnen, aber bei Temperaturen unter 15Grad komme ich leider nicht mehr drum herm. Wenn ich meine Haare nicht föhne, bekomme ich nämlich ganz schnell eine Erkältung. Da es euch bestimmt ähnlich geht habe ich eine kleine Liste mit Tips zusammengestellt, die eure Blow Dry Routine zumindest halbieren sollte : )

[Read more]

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Tumblr
Wimpernseren-im-Test
Article
0 comment

Envy worthy eyelashes: 2 yay, 1 nay

Wer wie meiner einer mit mickrigen Blondinenwimpern gesegnet ist, schielt gern mit leicht neidischem Blick auf dunkelhaarige Freundinnen: Ihre Wimpern sind meist länger, wesentlich dunkler, voller und oft auch geschwungener. Mit meinen 32 Jahren möchte ich nun auch endlich mal in den Genuss eines bambiesken, Audrey Hepburn-würdigen Augenaufschlags kommen und das Aufkleben von künstlichen Wimpern integriere ich garantiert nicht in meine Make-up Routine!

Stattdessen habe ich mich Wimpernseren zugewandt, die versprechen Wimpern kräftiger, dunkler, und voller wachsen zu lassen. Ich komme mir bei diesem Extraschritt zwar manchmal etwas übereifrig vor (als ob ich überspitzte Selbstoptimierung betriebe), aber hey, wayne interessiert’s  solang ich mir darüber bewusst bin. Hier könnt ihr nun meine zehn Monate Erfahrung mit verschiedenen Wimpernseren nachlesen.

[Read more]

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Tumblr
Chanel-Le-Blush-Creme-Presage-Destiny-Revelation
Article
1 comment

The best creme rouge ever: Chanel Le Blush Crème

An Chanels Le Blush Crème kann ich mich nicht satt kaufen: Die Farbauswahl ist grandios und bietet genau die richtige Menge an Optionen, die Textur ist zauberhaft zu verarbeiten und bestens aufbaubar, die Haltbarkeit ist für lange Tage genau richtig, und das Finish ist samtig zart.

Selbst meine Make-up-Asketin-Freundin Pam konnte ich mit meiner Chanel-Creme-Rouge-Liebe anstecken. Zugreifen wollten wir bei Presage, einem semi-mattem, mittleren, warmen Orange mit Pfirsicheinschlag, und Intonation, einem ebenfalls semi-mattem, warmen Pfirsichton mit deutlichem Pinkeinschlag, welches wunderbar ihren Lippenstift Monte Carlo aus der Rouge Coco Shine-Serie ergänzt.

Falls ihr auch Lust auf neues Creme Rouge für die Herbst-/Wintersaison habt, findet ihr nach dem Klick eine Liste mit allen Chanel Creme Rouge Nuancen!

[Read more]

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Tumblr
Happy-Autumn
Article
0 comment

New on my radar: Masculine and flowy

In den Closed-Mantel habe ich mich total verknallt: Dunkles marineblau trifft auf schwarz, der Schnitt des Mantels ist maskulin und weit, aber kurz genug, damit man darin nicht versinkt. Morgens könnte ich den Mantel ganz lässig überwerfen, mich bequem in’s Auto setzen, da keine Knöpfe stören, und während des Mittagsspaziergangs könnte ich meine Hände in den Taschen wärmen. Wird es langsam kälter Binde ich ihn einfach mit einem Gürtel um meine Taille — ein Traum an Stil & Lässigkeit! Überhaupt ist Closed eines meiner Lieblings-Label geworden, seitdem ich in Kitzbühel die Skinny Pusher entdeckte.

[Read more]

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Tumblr
Brows-and-Eyes
Article
0 comment

Two eye make-up products I love

Heute morgen wurde ich im Büro mit “Du siehst aber müde aus!” begrüßt, dabei hatte ich doch nur an meinem üblichen Eyeliner-Strich am Oberlid und an meinen Augenbrauen gespart! Ich mag den halb-nackten, verschlafenen, ultra natürlichen Look, doch wenn ich auf der nächsten Konferenz frisch und wach aussehen möchte, komme ich an diesen zwei Produkten nicht vorbei…

[Read more]

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Tumblr
Travelling-Beauty-London-Edition
Article
1 comment

Travelling beauty: Tips for Clerkenwell and a bit about beauty

In London übernachtete ich dieses Mal wieder im wunderschönen Stadtteil Clerkenwell, der für seine Spezialitäten-Shops, Restaurants, Pubs, Design- und Handwerksgeschäfte bekannt ist. Hier findet man keine Highstreet-Ketten und überteuerte Gastro Pubs, sondern hervorragende Bistros und Restaurants, wie The Gate, mein liebstes veganes Restaurant, oder La Vinotheka,  die sich in kleinen, begrünten Hinterhöfen verstecken. Unser Londoner Büro liegt zum Beispiel neben einer Buchbinderei, die dort seit dem frühen 20. Jahrhundert residiert, und Alexander McQueens Büro.

Mein Lieblingshotel in Clerkenwell ist übrigens The Zetter. Das Hotel und das Town House sind wunderschön eingerichtet, komfortabel, wenn auch klein, und die Angestellten sind zuvorkommend, familiär und niemals nachlässig oder aufdringlich. Als alleinreisende Frau fühle ich mich hier immer sehr wohl.

[Read more]

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Tumblr